Permalink

0

Newsletter 15. Februar 2017

Kultur Trend

(Noch) Geschlossen! Online weiterhin geöffnet!

Seit einigen Monaten ist das Wuppertaler Museum des Uhrenhändlers Abeler geschlossen und die Ausstellungsobjekte sind im Auktionshaus. Gegen Ende der Öffnungszeit hatte der IT-Fachmann Christian Stüben dort noch die Gelegenheit zu fotografieren. Das Ergebnis, die Panoramatour, steht jetzt im Netz als virtuelles Museum zur freien Besichtigung und hat hier zukünftig weitere, möglicherweise ganz neue Besucher. Ganz geschlossen wird die Kunsthalle Mannheim zwar nicht, aber es sind doch einige Monate, in denen Besucher keinen Zugang ins Museum haben. Eine Zeit, in der sie auch keinen Zugang zur Mannheimer Kunst hätten, wenn nicht Teile der Sammlung digitalisiert im Netz zugänglich wären. Die „Sammlung Online“ bietet über 1.500 Objekte von ausgestellten Werken, Malerei, Graphik, Skulptur und Neue Medien. In Stendal wird das Winckelmann-Museum Stendal komplett umgebaut. Es soll zum barrierefreien Familienmuseum werden. Im Netz zur Ansicht stehen rund 4.000 Objekte im museum-digital. In Bayern steht der Umzug des Luftbildmuseums von München nach Neustadt an der Aisch an und damit auch der Umzug des größten Luftbildarchiv Deutschlands mit mehr als eine Million Luftbildern und einigen Zeitreihen, bei denen sich historische und aktuelle Luftbilder mit dem Schieberegler stufenlos überblenden lassen.

Kultur Digital

Erlebnisse im Digitalen

Mit Virtual Reality soll im Deutschen Museum der Gleitflug Otto Lilienthals aus verschiedenen Perspektiven oder ein Ausflug zum Mond direkt erlebbar werden. Auch eine Präzisions-Ventil-Dampfmaschine von 1865 wird künftig im virtuellen Raum an- und ausschaltbar sein.
ardmediathek.de

(Ohn)Mächtig im Digitalen

Sie ist eröffnet, die diesjährige Transmediale in Berlin: „Ever Elusive – 30 Years of Transmediale“. Thema von Ausstellungen wie „Alien Matter“ sind Menschen, sind Maschinen und ihre Grenzen sowie Unterschiede und Gemeinsamkeiten, die Rolle des Digitalen im Jetzt und in der Zukunft.
tagesspiegel.de

Analoges ins Digitale

Roland Nachtigäller, Direktor des Marta Herford, stellt sich im Interview Fragen zu Bildrechten im Museum, zu Fotoverboten und dem Teilen von Fotos im Netz. Große Schwierigkeiten in der Umsetzung sieht er beispielsweise bei einer einzelbildbezogenen Urheberrechtsabgabe.
musermeku.org

Nur digital

In Zukunft wird die Deutsche Nationalbibliothek deutsche Publikationen ausschließlich digital bereit stellen. Im Interview erläutert der Direktor der DNB Michael Fernau den Beschluss und den zukünftigen Weg zur digitalen Bibliothek.
detektor.fm

Digital und analog

Um die 18 Monate dauert der Entwicklungsprozess für Bibliotheken in ein ganzheitliches digitales Konzept, so Christoph Deeg. Dazu gehört nicht nur die Einbindung von Social Media, sondern vor allem die Vernetzung digitaler Angebote untereinander im analogen Raum.
christoph-deeg.com

Social Media und Kultureinrichtungen

Gebloggter Comic über Vergangenes

Für das Projekt „Der Sommer ihres Lebens“ haben sich Autor Thomas von Steinaecker und Illustratorin Barbara Yelin zusammengetan und einen Comic in 15 Episoden entwickelt, die wöchentlich im Blog des Literaturportals Bayern erscheinen.
literaturportal-bayern.de

Tweetup zu Opernprobe

Markus Trapp hat eine Einladung der Staatsoper Hamburg zu dem Tweetup #LuluHH angenommen. Geprobt wurde die Oper Lulu von Alban Berg, aber noch ohne den dritten Akt. Sein Fazit: eine tolle Aktion und eine höchst beeindruckende Inszenierung.
textundblog.de

Interview über einen virtuellen Museumsraum

Tanja Praske befragt Marlene Hofmann unter anderem nach der digitalen Ausrichtung des Museum Burg Posterstein in Thüringen. Dazu gehören Blog und Social Media-Kanäle, die hauptsächlich als weitere Vermittlungskanäle der Museumsinhalte geplant sind.
tanjapraske.de

Einige Tipps zu Instagram

„Humor ist okay“, „Less is more“ und „Entwickeln Sie eine eigene Bildsprache“ sind drei von zwölf Tipps, die Anika Meier aus der Sicht von gelegentlichen Accountbesuchern und treuen Followern bei Instagram Museen für ihre Accounts auf dieser Fotoplattform an die Hand gibt.
artefakt-sz.net

Kurze Filme über Kunstwerke

Édouard Manets Krocketpartie ist ein Sammlungshighlight des Städel Museums und als neuestes Kunst|Stück bei YouTube zu entdecken. Insgesamt sind es bisher 50 Filme zu einzelnen Kunstwerken, die in weniger als zwei Minuten Details und unbekannte Blickwinkel anbieten.
Kunst|Stücke bei YouTube

Mobile Anwendungen im Kulturbereich

Erfolgsmessung via Datenauswertung

Zukünftig sollen in San Franciscos Asian Art Museum Besuchern personalisierte Inhalte angeboten werden. Dazu werden zunächst Benutzerdaten der eigenen Museumsapp ausgewertet und auf der Grundlage der Bedarf an individualisierten Touren je nach Interesse ermittelt.
rfidjournal.com

Industriegeschichte via App

Acht verschiedene Rundgänge durch Chemnitz bietet die App „Industriegeschichte erleben“. Hier werden Industrie- und Stadtgeschichte durch historische und aktuelle Fotos und individuelle Eindrücke von Passanten im Interview lebendig.
freiepresse.de

Pratteln via Schnitzeljagd

Zum 100. Jubiläum der Stadt Pratteln geht das digitale Angebot „Pratteln erleben“ an den Start. Mit der App führen Nachrichten des Burgfräuleins von Station zu Station, von Beacon zu Beacon. Die Schnitzeljagd ist zwar zeitlich begrenzt, aber der digitale Dorfrundgang bleibt.
basellandschaftlichezeitung.ch, Google Play

Theatertickets via Gretchen

Karten für das Burgtheater und für fünfzehn weitere Theater gibt es in Wien unabhängig vom jeweiligen Ticketsystem per Ticket Gretchen App. Darüber hinaus stehen weitere Funktionen zur Verfügung, beispielsweise eine Warteliste für Events und das Teilen von Veranstaltungen.
startablish.at, Google Play, iTunes

Kultur und Technologie

Virtuelle Wirklichkeiten in der Kunst

Aufgehen in der Kunst scheint mit Virtual-Reality-Brillen leichter geworden zu sein. Oder? In der Ausstellung „Die ungerahmte Welt“ im Haus der elektronischen Künste in Basel zeigen Künstler ihre Interpretationen von virtueller Realität.
zeit.de

Cultural Entrepreneurship

Kultur für das Unternehmensimage

Wolfgang Lamprecht erläutert in der Reihe „Kultursponsoring“ von Kulturmanagement Network, wieso kulturelles Engagement für Unternehmen nicht Marketing ist und sieht noch viele ungenutzte Potenziale der unternehmerischen Kulturförderung.
kulturmanagement.net

Studien rund um Kultur

Filmstandort Deutschland

Laut einer Studie von Goldmedia in Zusammenarbeit mit der Hamburg Media School und dem Consulting-Unternehmen DIW Econ hat die deutsche Filmindustrie neben der kulturellen auch eine wichtige wirtschaftliche Bedeutung.
swp.de

Kultur-Zahlen

20

Ihre wissenschaftliche Forschungstätigkeit bündelt die Kulturpolitische Gesellschaft seit 20 Jahren im Institut für Kulturpolitik. Das Profil sowie bisherige Aktivitäten und Projekte werden anlässlich des Jubiläums in einer Veröffentlichung dargestellt.
kupoge.de, PDF

Spaßkultur

Bilder sehen oder hören?

In dieser Episode des Crankshaft Comic vom Cartoonist Tom Batiuk, gezeichnet von Chuck Ayers, besucht Ed Crankshaft die Ausstellung „Monet. Painting Gardens“. Er könnte einen Audioguide nutzen…
comicskingdom.com

Kultur-Zitat

„Dieses Kultur des „Sich-präsentierens“ oder des „Posens“, wie ich es nenne, ist in unserem täglichen Leben ziemlich offensichtlich und präsent geworden. Mich interessieren die Ästhetik von Musikvideos und Mode, und besonders, was gerade so in den Social Media los ist.“ Jenni Hiltunen beim Interview über ihre Kunst in ihrem Atelier in Kallio, einem Stadtteil von Helsinki.
collectorsagenda.com

Termine

02.02.-05.03.2017 transmediale 2017 – ever elusive, Berlin

16.-19.02.2017 VIDEONALE.16 – Festival für Video und zeitbasierte Kunstformen, Bonn
17.02.2017 Informationstag der Deutschen Digitalen Bibliothek…, Saarbrücken
19.02.2017 Bloggertag: Auktion bei Warhol und Dürer!#WarenhausKunst, Oberhausen
23.02.2017 Besucher- und situationsorientierte Medienkonzeption von Ausstellungsmedien, Stuttgart

02.-03.03.2017 Digitale Bibliothek, Graz
02.-03.03.2017 It’s not the Economy… Unternehmertum durch Kultur neu denken, Basel
03.-04.03.2017 Rechtsquelle Wikipedia? – Interdisziplinäres Symposium, Hagen
04.03.2017 Instawalk #StadtLandBild, München
04.03.2017 Fotowalks zu #StadtLandBild, Duisburg, Leverkusen, Wesseling
06.03.2017 Technische Grundlagen der Digitalisierung, Berlin
08.03.2017 Cultural Entrepreneurship in Global Cities, München
08.03.2017 Podkölsch – Podcast-Stammtisch, Köln
13.-17.03.2017 Coding Dürer, München
21.03.2017 Europa fördert Kultur – aber wie? Karlsruhe
21.-22.03.2017 Open Science Conference 2017, Berlin
29.03.2017 Future of Museums: Audiences, London

03.-04.04.2017 Konferenz zur Kunstvermittlung #HalloVermittlung, Hamburg
03.-05.04.2017 Öffentlichkeits-, Pressearbeit in Museen, Digitale Strategie für mein Museum II, Berlin

Bildserie der Woche

Farbige Wirklichkeit. Die Sprache von Peter Herrmann


prometheus-bildarchiv.de