Permalink

0

Newsletter 26. Juli 2017

Kultur Trend

„Send me the sun!“ – Chatbots für Museen

Wer in den USA mit dem Smartphone eine „Send-me-…“-Nachricht an die 572-51 simst, bekommt eine Abbildung aus der digitalisierten Sammlung des San Francisco Museum of Modern Art zurückgeschickt, inklusive Werktitel, Künstlername und Entstehungsjahr. Allerdings nur, wenn die Stichwortsuche des SMS-Chat-Bot erfolgreich ist. Manchmal wird nichts Passendes gefunden. Aber sehr oft passt ein Sammlungsstück zu Text oder Emoji. Und die Ergebnisse begeistern. Das Projekt „Send Me SFMOMA“ startete Mitte Juni und schon nach einigen Wochen haben die Anfragen die Erwartungen um ein Vielfaches übertroffen. Credo ist der Name eines anderen Chatbots. Er wird im Stadtmuseum Neuburg an der Donau eingesetzt und ist in einer Zeitschleife gefangen, aus der er nur mit Hilfe anderer befreit werden kann. Die Besucher der Sonderausstellung „Fürstenmacht und wahrer Glaube“ müssen dazu mehrere Rätsel zur Reformation und Gegenreformation in Neuburg im 16. und 17. Jahrhundert lösen. Darüber hinaus gibt es weitere automatisierte, sich wiederholende Aufgaben der in Museen eingesetzten weitgehend selbstständigen Computerprogramme. Im Museo de Arte Moderno in Buenos Aires ist die Kommunikation mit dem Kunstwerk „Bio Cosmos“ von Emilio Renart per Chatbot möglich und im Museum of Australian Democracy soll ein Bot Kindern und Jugendlichen die australische Vergangenheit näher bringen. Ronald Ashri hat weitere Beispiele, etwa das Chatbot-Game der Case Museo di Milano, den über Museumsobjekte informierenden Facebook-Messenger-Bot des National Art Museum in Minsk und den des Amsterdamer Anne-Frank-Haus. Dieser Chatbot soll einerseits die Organisation für Besucher erleichtern, andererseits über die Lebensgeschichte von Anne Frank informieren und so auf zeitgemäße Art und Weise möglichst persönlich vor Rassismus und Diskriminierung warnen. Jim Richardson, Gründer von MuseumNext, ist sicher, dass Museum Chatbots weltweit ein angesagtes Thema werden, wenn sie es nicht schon sind.

Anzeige

Kultur Digital

Neues Onlineportal #ECHY2018

Die EU hat das Jahr 2018 zum Kulturerbejahr ausgerufen. Die Website dazu wurde am 20. Juli 2017 gelauncht. Bereits jetzt gibt es viele Projekte zu den fünf Leitthemen des Kulturerbejahres zu entdecken, das unter dem Motto „Sharing Heritage“ läuft.
netzwerk-ebd.de

Film und Foto im 1. Weltkrieg

Für die virtuelle Ausstellung „Das Kino des Ersten Weltkriegs: Einsichten in eine transnationale Mediengeschichte“ ist Film- und Fotomaterial aus dieser Zeit kuratiert worden. Es soll deutlich werden, mit welchen Problemen, bezüglich formaler Gestaltung oder ökonomischer Strategien, die Produzenten konfrontiert waren.
kultur-port.de

3D-Print to Go

Das Museum „Benjamin Harrison Presidential Site“ in Indianapolis zeigt das Leben des 23. US-Präsidenten. Jetzt können sich Besucher interessante Artefakte mit nach Hause nehmen, denn das Museum stellt einen 3-D-Drucker bereit.
3ders.org

Open Digitization Policy

Die Universitätsbibliothek Leipzig stellt urheberrechtlich nicht mehr geschützte Bestände im Sinne von Open Access frei zur Verfügung. Die Digitalisate werden für jeden frei zugänglich sein. In der Policy werden die genauen Nutzungsbedingungen beschrieben.
ub.uni-leipzig.de

Archivquellen in der Wikipedia

Es gibt inzwischen so etwas wie eine wikipediatypische Zitationsweise. Der Umgang mit Archivquellen führte in der Vergangenheit zu Reibungen mit der Archiv-Community. In einem Edit-a-thon haben sich beide Parteien jetzt zusammengesetzt und eine Vorlage erstellt.
archivamt.hypotheses.org

Social Media und Kultureinrichtungen

Twitter und der 1. Weltkrieg

Geschichte aufarbeiten mit Twitter: partizipativ, interaktiv und zeitgemäß. Oder? Serge Noiret sieht sich unterschiedliche Projekte zur Geschichtsaufarbeitung im Netz an, wie die Twitter Accounts über die Russische Revolution 1917 und @RealTimeWW1.
dph.hypotheses.org

Das Salz in der Suppe: Blog-Kommentare

Sind Kulturblogger einfach zu unemotional? Tanja Praske fragt in ihrem Montagsinterview, was genau eigentlich die Funktion des Kommentierens ausmacht. Dazu scrollt sich die Bloggerin durch die Kommentarleiste der Kulturblogosphäre.
tanjapraske.de

Blind Date in Baden-Württemberg

Museen aus Karlsruhe und Stuttgart haben zusammen mit „Lotto Baden-Württemberg“ ein Kulturevent veranstaltet. Um den Austausch zwischen den rivalisierenden Städten zu erhöhen, wurden Blogger und Social-Media-Affine zu einer Blind-Date-Aktion eingeladen.
traeumdichlotto.de

Anzeige

Mobile Anwendungen im Kulturbereich

Museumsapp – Ja, Nein, Vielleicht?

Wie viele Apps wurden runtergeladen? Wie praktisch ist eine App im Museum? Und welche Alternativen gibt es? Angelika Schoder fasst zusammen, warum ihrer Meinung nach die Museumsapp ausgedient hat.
musermeku.org

„Münchner Zeitgeschichten“

Zusammen mit Berufsschülern haben der Bayerische Rundfunk und das NS-Dokuzentrum einen weiteren Audioguide in der Reihe „Münchner Zeitgeschichten“ entwickelt. „Widerstand im Nationalsozialismus“ ist die Geschichte von Marie-Luise Schultze-Jahn und Hans Leipelt, die neben Sophie und Hans Scholl im Widerstand gekämpft haben.
sueddeutsche.de, ns-dokuzentrum-muenchen.de

„HistoriaApp“

In Düsseldorf gibt es zahlreiche historisch bedeutende Orte, die über die Zeit im Nationalsozialismus erzählen. Mit einer Android-App können sich Geschichtsinteressierte jetzt 11 Touren mit insgesamt 90 Standorten der Stadt ansehen.
rp-online.de, historia-app.de

Kultur und Technologie

Gesichtserkennung und Gesichtertausch mit Gemälden

Im Rahmen des #Coghack-Hackathon haben die Entwickler im Team Face Swap Gesichtserkennung und Porträts aus der National Portrait Gallery genutzt, um ihre Gesichter mit denen der Gemälde zu tauschen. Jon White beschreibt ihre Vorgehensweise.
blog.cogapp.com

Cultural Entrepreneurship

Kultursponsoring boomt

400 Mio. Euro geben deutsche Unternehmen für Kulturmarketing aus. Die Förderung von Kulturprojekten und Veranstaltungen wird immer beliebter, da kulturelles Engagement das Ansehen und die Markenauthentizität des Unternehmens stärkt.
wuv.de

Studien rund um Kultur

Mehr digitale Strategie

Museen werden schneller mit ihrer digitalen Strategie. Dazu kommt jetzt eine Studie, bei der 125 Entscheider in der Museumsbranche befragt worden sind. In einer Infografik sind die Ergebnisse zusammengestellt.
alm.axiell.com

Kultur-Zahlen

4.000

Rodolfo Lanciani hat 1885 wertvolle Fotografien bei Ausgrabungen in Rom aufgenommen. Die Aufnahmen wurden jetzt digitalisiert und sind online zugänglich. Insgesamt 4.000 Bilder gibt es hier zu sehen.
hyperallergic.com

Spaßkultur

Die Elbphilharmonie aus Lego

Florian Müller hat die Elbphilharmonie nachgebaut. Aber nur aus Lego, und zwar ohne Set! Das Ergebnis ist beeindruckend.
ndr.de

Kultur-Zitat

„Anfangs wollten wir Poe sein Gedicht „Der Rabe“ nur vorlesen lassen. Aber die Idee, dass Poe selbst in die Rolle seines Protagonisten aus „Der Rabe“ schlüpft, ist einfach viel spannender. Anstatt nur eine Lesung in VR zu machen, gehen wir jetzt also einen Schritt weiter und machen mit der App gleich Theater in Virtual Reality.“ Das Team von Poe erzählt im Interview Einzelheiten zu ihrem von BW Goes Mobile 2017 unterstützten Projekt.
innovation.mfg.de

Termine

16.-17.08.2017 INTERACTIVE Festival 2017, Köln
17.-18.08.2017 c/o pop Convention, Köln
21.08.2017 Digitale Vermittlung in Museen, Wernigerode
23.08.2017 Social Media Walk #dnbsmcffm, Frankfurt am Main
23.-26.08.2017 gamescom, Köln
23.-27.08.2017 SoundTrack_Cologne 14, Köln
26.08.2017 Tweetup – Gedenkstättenrundgang digital #RundgangDachau, Dachau
31.08.2017 Digitalisierung und Archive & Museen, Frankfurt am Main

01.09.2017 Das ist Netzpolitik! Berlin
07.09.2017 Forum Europe Ruhr 2017: Kultur 360°, Essen
07.09.2017 Smart Curation – Thinking and Acting Digitally in the Cultural Public Sphere, Zürich
07.-08.09.2017 re:publica connecting europe, Dublin
07.-08.09.2017 Virtuelle Ausstellungen in Bibliotheken. Konzepte,…, Gotha
07.-11.09.2017 Ars Electronica Festival 2017, Linz
11.-13.09.2017 Open-Access-Tage 2017, Dresden
11.-13.09.2017 re:publica connecting europe, Thessaloniki
13.-17.09.2017 Digital Festival #dife17, Zürich
14.-15.09.2017 Kulturgut Computerspiel, Berlin
15.09.2017 Öffnen und bereichern Sie Ihre Sammlungen, Wien
15.-17.09.2017 Prepare the Data – Ready for upload, Berlin
20.-21.09.2017 Durch die Galaxis… 30 Jahre EDV-Tage, Theuern
21.-23.09.2017 Kulturhackathon 2017, St. Pölten
22.09.2017 Forum Citizen Science, Berlin
23.09.2017 startcamp Hamburg, Hamburg
23.09.2017 Tag der virtuellen Realität, Köln
24.-26.09.2017 Schöne neue alte Welt: Archäologie in Museen auf dem Weg in die Zukunft, Mikulov

Bildserie der Woche

Wie war’s Wetter? Barocke niederländische Landschaftsmalerei


prometheus-bildarchiv.de