Permalink

0

Newsletter 19. April 2017

Top Thema

Digitale Bildung für Schüler

Snappen, Whatsappen, Instagrammen – Täglich knuspert die junge Generation fleißig am digitalen Kuchen. Der junge Alltag ist von digitalen Techniken geprägt: Die Kommunikation läuft über Apps, der Laptop ist fester Bestandteil bei den Hausaufgaben. Wie der Cybercake gebacken wird, das lernen die Kinder bisher allerdings nur unzureichend. Physik, Chemie und weitere Naturwissenschaftsfächer erklären die Grundsätze technischer Verfahren – aber was ist mit Codes und Algorithmen? Programmieren überhaupt? Die Initiativgruppe „Algorithmische Bildung“ möchte hier ein Halt-Stopp setzen und zunächst einmal die Lehrer empowern. Mit selbstbestimmtem E-Learning sollen Kompetenzen auf den Gebieten Algorithmik und Maschinelles Lernen gefestigt werden. Anfang März tagte die Initiative, um das Vorhaben einen Schritt weiter auf den Lehrplan zu bringen. Und es gibt weitere Möglichkeiten: Mit Apples App „Swift Playground“ lernen Kinder spielerisch programmieren in der nativen Sprache Swift. Seit kurzem erst ist die Anwendung auf Deutsch verfügbar. Deutschlandweit testeten Schulen die handtellergroße Platine „Calliope Mini“, auf der Bausteine zu sinnvollen Anwendungen programmiert werden können. Nicht nur digitaler Konsum, auch das Verständnis – das Rezept für den Kuchen – ist notwendig, um die junge Generation fit zu machen.

Anzeige

Kultur Digital

Zitationsdaten frei zugänglich

Die „Initiative for Open Citations“ (I4OC) will den unbeschränkten Zugriff auf wissenschaftliche Zitations-Metadaten voranbringen. Die nachhaltige Vernetzung im Open-Access-Format fördert die Sichtbarmachung von Wissensaufbau. Unterstützt wird das Projekt von Verlagshäusern, u.a. MIT Press, SAGE Publishing und Springer Nature.
blog.wikimedia.de, i4oc.org

Die „Brille für die Ohren“ – Technik und Klassische Musik

Das Karajan Institut in Salzburg fördert Start-Ups, die technologische Innovationen im Bereich klassischer Musik vorantreiben wollen. Damit steht das Institut ganz im Geiste seines Gründers Herbert von Karajan, der schon vor 50 Jahren vom Orchester im Wohnzimmer träumte.
abendblatt.de

„Überforderte Museen“ im Merkur-Gespräch

Ist das Kunst oder kann das ins Archiv? Wenn die Sammlung wächst, aber der Ausstellungsraum gleich bleibt, geraten Museen an die Grenzen ihrer Verwaltungsfähigkeit. Über den Generalauftrag zur ständigen Erweiterung des Museums.
lisa.gerda-henkel-stiftung.de

Internet-Flohmarkt

Ein Yami-ichi ist ein Flohmarkt, auf dem Dinge aus dem Internet in die analoge Welt transformiert werden. Zum Beispiel ein Real-Life-Retweet, bei dem ein vorgegebener Satz des Verkäufers nachgebrüllt werden muss. Das Haus der elektronischen Künste Basel organisiert die Veranstaltung.
tageswoche.ch

Virtuelles Museum für digitales Wasser

An der Darstellung von Wasser wird oft die Qualität der Grafik eines Spiels bemessen. Das virtuelle Museum „v r 3“ stellt digitale Repräsentationen von Wasser in Videospielen wie „Super Mario“ aus und schafft so eine Archäologie der Spielgrafik.
hyperallergic.com

Social Media und Kultureinrichtungen

Das Theater auf Instagram

Der ewige Schlussapplaus: Ute Vogel schreibt über den oft leidlich-langweiligen Einsatz von Social-Media-Kanälen in der Theaterszene und plädiert für einen mutigeren, persönlicheren und intimeren Umgang mit Instagram im Theater.
vogelsfutter.de

Über Instagram auf den Spuren von Monet

Die Fondation Beyeler hat im Rahmen einer Monet-Ausstellung vier Instagrammer und einen Kunsthistoriker in die Normandie geschickt. Auf dem Social-Media-Kanal soll die Faszination mit den Motiven des französischen Malers über ein neues Medium nachgespürt und präsentiert werden.
tagblatt.ch

Journalismus im Wandel

Die großen Social-Media-Plattformen entscheiden, welcher Content im Newsfeed welcher User erscheint. Auch das Format der Inhalte wird vorgegeben. Damit übernehmen Facebook und Co. inzwischen die Rolle des Herausgebers – das birgt beachtliche Veränderung für den klassischen Journalismus in Produktion und Rezeption.
cjr.org

Anzeige

Inklusion und Barrierearmut im Digitalen
3. Mai 2017, 10-18 Uhr in Köln, ab 224 Euro, Referent: Domingos de Oliveira
Barrieren gibt es im Internet viele. Domingos De Oliveira erarbeitet zusammen mit Ihnen barrierearme Strategien und wie Sie Ihre Kultureinrichtung inklusiv im Digitalen aufstellen. Melden Sie sich hier an!
pausanio.com

Mobile Anwendungen im Kulturbereich

„Archäologisches Landesmuseum Audioguide“

Zur Sonderausstellung „Zu Gast bei Juden – Leben in der mittelalterlichen Stadt“ gibt es im Archäologischen Landesmuseum Baden-Württemberg einen kostenlosen Audioguide. Die Anwendung ist auf Deutsch und Englisch verfügbar und kann auf Android- und iOS-Geräte runtergeladen werden.
konstanz.alm-bw.de, Google Play, iTunes

Kultur und Technologie

Tracking Auswertung in Museen

Wo die Besucher langgehen und in welchem Raum sie sich am liebsten aufhalten: Das haben drei große Museen in London mit Tracking-Daten ausgewertet. Besucher werden über ihre WLAN-Verbindung getrackt – doch können auch unverbundene Geräte mit aktivierter WLAN-Suche durch Beacons gefunden werden.
gizmodo.co.uk

Cultural Entrepreneurship

„Geld.Macht.Kunst“: Doku über den Kunstmarkt

„In diesem Bereich wird nicht nur sauberes Geld angelegt, sondern auch graues und schwarzes Geld“, so der Direktor des Kunstmuseum Bonn Stephan Berg. Der Beitrag zeigt einen Blick hinter die Kulissen des Kunstmarktes, in dem private Käufer und Sammler die Preise so hoch treiben, dass öffentliche Museen nicht mithalten können.
mediasteak.com

Studien rund um Kultur

Studie zur Wiesbadener Kulturlandschaft

Die Studie zur Neuorientierung der Museumslandschaft in der Metropolregion Frankfurt RheinMain zeichnet ein kritisches Bild für Wiesbaden. Die 377-Seiten starke Erhebung dokumentiert den Stand der 495 Museen der Region.
wiesbadener-kurier.de

Kultur-Zahlen

33

Schon mal ein koreanisches Märchen gelesen? Das Literature Translation Institute hat 33 Werke der koreanischen Literatur digitalisiert und zur Verfügung gestellt. Die klassischen und zeitgenössischen Schriften sind online auch auf Deutsch einsehbar.
koreaherald.com

Spaßkultur

Bye Bye Hello Kitty – Gudetama ist der letzte Schrei in Japan

Das müde Eigelb ist sogar zu faul zum Niesen, verleiht sein prominentes Gesicht jetzt aber an große Kunstwerke, wie da Vincis „Mona Lisa“ oder Vermeers „Dienstmagd mit Milchkrug“.
huffingtonpost.com

Kultur-Zitat

„In Deutschland sind Serious Games zur Vermittlung von Informationskompetenz an Bibliotheken noch wenig verbreitet,“ Dr. Inka Tappenbeck, Professorin am Institut für Informationswissenschaft der Technischen Hochschule Köln.
goethe.de

Termine

20.-21.04.2017 Sharing is Caring – Hamburg Extension, Hamburg
21.-22.04.2017 paste© – Kopieren als kulturelle Praxis im Zeitalter der Digitalisierung, Köln
22.04.2017 Fotomarathon „FoTO GO: Sinn & Sachlichkeit“, Bremen
24.04.2017 Public Domain: Beispiele, Ideen, Perspektiven, Basel
24.04.2017 Negotiating Cultural Heritage. Making, Sustaining, Breaking, Sharing, Berlin
26.04.2017 Erfahrungsräume erweitern! Digitale Strategien für Kultur­einrichtungen, Köln
26.04.2017 Gala des Deutschen Computerspielpreises, Berlin
26.04.2017 #MuseumInstaSwap New York City, Instagram
26.04.2017 Starke Marken im Kulturbetrieb, Heidelberg
27.-28.04.2017 heidelberg music conference. Wachsen statt Wuchern…, Heidelberg
27.-28.04.2017 Future Music Camp, Mannheim
28.04.2017 Workshop Selbstmarketing | Die dritte Person – Anbieten ohne Anbiedern, Köln
29.04.2017 Social-Media-Event #LeinenlosVMD, Dresden

03.05.2017 Museum ist für alle da! Inklusion und Barrierearmut im Digitalen, Köln
04.05.2017 Posten, liken, sharen! Social Media für Einsteiger, Köln
06.05.2017 Instawalk #nordlotsenexpedition_ozeaneum, Stralsund
06.05.2017 Instawalk #openamh, Hamburg
06.-07.05.2017 Theater und Netz Vol. 5, Berlin
07.-10.05.2017 digital. ökonomisch. relevant. Museen verändern sich! Berlin
08.05.2017 Archivtag Rheinland-Pfalz / Saarland: Bewertung, Trier
08.-10.05.2017 re:publica 17, Berlin
10.05.2017 Frühjahrstagung 2017 der Fachgruppe Dokumentation, Berlin
15.-16.05.2017 Mai-Tagung. museums and the internet, Bonn
17.05.2017 24. #pubnpub. Instagrammer als Beruf? Berlin
21.05.2017 Internationaler Museumstag: Spurensuche. Mut zur Verantwortung!

12.-14.06.2017 We Are Museums, Riga
15.-16.06.2017 WELT.KULTUR.POLITIK. Kulturpolitik und Globalisierung, Berlin
16.-17.06.2017 Die ersten Schritte – gewusst wie! Gründerseminar…, Bonn
19.06.2017 ArchivCamp, Duisburg
19.-20.06.2017 Offene Archive, Duisburg

Bildserie der Woche

Kirchner und Fehmarn. Inspirierende Inselbesuche


prometheus-bildarchiv.de