Permalink

0

Newsletter 27. August 2014

Kultur Trend

“Not macht erfinderisch”. Das gilt auch für Museen

Die Situation der Museen ist keine einfache. Meldungen über sinkende Besucherzahlen und geringere öffentliche Finanzierung gibt es wöchentlich mehrere. Dazu kommen Berichte unterschiedlicher Museen über zeitweise Schließungen wegen Umbau- oder Renovierungsarbeiten. Gegebenheiten, die auch nicht zu einem Anstieg der Besucherzahlen und zu höheren Einnahmen führen. Hier sind Ideen von Museen gefragt. Und es gibt sie. Da der Barockgarten Großsedlitz wegen einer Baumaßnahme für die Besucher nur sehr eingeschränkt erlebbar ist, ist die Höhe des Eintritts selber zu bestimmen: “Zahl was Du willst”. In Berlin waren schon vor Jahren finanzielle Probleme Auslöser der Idee, zahlungskräftigen Unternehmen die Häuser der Staatlichen Museen als Eventlocations anzubieten. Übertragbare Ideen?

Kultur Digital

10 Minuten unzensiert durchgedreht

Unter dem Motto “durchgedreht mit… unzensiert im Netz“ startet die Netzpiloten-Autorin Gina Schad ein neues Interviewformat. Die Interviewpartner aus dem Kulturbereich werden zu Veränderungen befragt, die durch die Digitalisierung in ihrer Arbeitswelt entstanden sind. Diese Gespräche gibt es dann ungeschnitten im Netz.
netzpiloten.de

Digitale Archive als neue Ausgrabungsstätten

Für Wissenschaftler sind digitale archäologische Archive wichtig für eine gezielte Suche nach Objekten und Grabungsdaten. Sie erleichtern darüber hinaus den wissenschaftlichen Austausch zwischen Studierenden und Forschern.
taz.de

Urheberrecht 1900

Dass Diskussionen um das Urheberrecht kein neues Phänomen ist, zeigt ein Artikel auf dem Blog des Forschungsverbundes Marbach, Weimar, Wolfenbüttel. Ein Beispiel des neuen Blogs mit dem die Ziele des Verbundes – das Sammeln, Bewahren und Erschließen materieller Zeugnisse der deutschen Literatur – in den Blick der nationalen und internationalen Wissenschaftslandschaft gerückt werden.
mww-forschung.de

Kunstsammlung zur öffentlichen Nutzung

Das Dallas Museum of Art stellt seine Kunstsammlung in einer Datenbank Besuchern, Schülern, Lehrern und Wissenschaftlern online zur Verfügung. Die Objekte sind zum freien Download verfügbar und ausgewählte Bilder können für nichtkommerzielle Zwecke verwendet werden.
glasstire.com

Digitale Agenda online

Mit der Digitalen Agenda hat das Bundeskabinett am 20. August 2014 einen wichtigen Baustein der Wirtschafts- und Innovationspolitik beschlossen. Alle gesellschaftlichen Gruppen sind aufgerufen, sich am digitalen Wandel zu beteiligen. Auf der Website können direkt Fragen, Kommentare und Anregungen zu „Bildung, Forschung, Wissenschaft, Kultur und Medien sind zentrale Einsatzfelder neuer digitaler Nutzungsmöglichkeiten [...]“ gegeben werden.
digitale-agenda.de

Social Media und Kultureinrichtungen

Bibliotheken bei Instagram

Auf der Plattform Instagram tummeln sich immer mehr Bibliotheken. Sie teilen Fotos von Neuanschaffungen, Schnappschüsse von Besuchern und Blicke hinter die Kulissen. Darüber hinaus fragen sie ihre Nutzer nach deren Lieblingautoren, zeigen ihre Sammlungen, präsentieren ihre Veranstaltungen oder erzählen die eigene Geschichte.
blogs.lse.ac.uk

Medienkunst goes Web 2.0

Das Archiv der digitalen Kunst bietet eine Auswahl von zahlreichen Kunstwerken an der Schnittstelle von Kunst, Wissenschaft und Technologie. Mit dem neuen Online-Auftritt lädt es Künstler, Gelehrte und Wissenschaftler ein, sich aktiv in das Archiv einzubringen und gemeinsam an der Dokumentation und Analyse der digitalen Kunst zu arbeiten.
digitalartarchive.at

Anzeige

Social Media für Kunst, Kultur und Kreativestartcamp
stARTcamp Köln 2014 – 27.9.2014 – Die „Unkonferenz“ für Kulturschaffende, Newbies, Praktiker und Profis aus der Kultur- und Kreativszene lädt ein zum Wissen teilen, Netzwerken und Erfahrungsaustausch.
startcamp-koeln.de

Mobile Anwendungen im Kulturbereich

Erweiterte Texte

Die Bayerische Staatsbibliothek schlägt mit der Bereitstellung ihrer Apps einen neuen Weg ein. Sie ist auf dem Weg zu einem Ort der grenzenlosen Informationsvermittlung, wo Bücher und Texte mit attraktiven Zusatzinformationen angeboten werden.
repraesentation.org

Sprechende Statuen

Ein Anruf von Queen Victoria? Seit kurzer Zeit ist das in London möglich. An knapp 35 Statuen können kurze Soundfiles geladen werden. In dem Anruf erzählt die Statuen dann, was sie in ihrer Umgebung so umtreibt.
abendblatt.de

Museumsapps aus Haarlem

Das niederländische Frans Hals Museum sowie De Hallen Haarlem bietet ihren Besuchern nun Audiotouren per App an. Die Kuratoren der Hallen Haarlem geben Hintergrundinformationen über die zeitgenössischen und modernen Exponate, im Frans Hals Museum werden Ausstellungsstücke aus dem 16. und 17. Jahrhundert vorgestellt. Beide Museen hoffen mit den smarten Museumsbegleitern in Zukunft eine größere Zielgruppe anzusprechen.
haarlem105.nl, De Hallen Haarlem, Frans Hals

Cultural Entrepreneurship

Grünes Licht für Spiegel 3.0

Der Digitalkurs des Spiegel-Chefredakteurs Wolfgang Büchner wird von den Gesellschaftern unterstützt. Aber nur unter der Prämisse, dass er auch die 250 Print-Redakteure überzeugen kann. Ein schwieriges Unterfangen, dessen Ausgang die Zukunft des Spiegel-Journalismus prägen wird.
faz.net

Amazon und der Buchmarkt

Was eine alte Leica Kamera mit einem E-Book zu tun hat und warum es viele Gründe gibt, die Petition gegen Amazon nicht zu unterschreiben, erklärt der Kölner Publizist Stefan Weidner.
sueddeutsche.de

Studien rund um Kultur

Horizon Report Library Edition

Seit einigen Jahren werden im Horizon Report von internationalen Experten neue Technologien, Trends und Herausforderungen beschrieben, die zukünftig großen Einfluss in definierten Bereichen haben werden. Erstmals gibt es den Trendreport auch für wissenschaftliche Bibliotheken.
blogs.tib.eu, Report

Kultur-Zahlen

175

Fotografie – ein Geschenk an die Menschheit. Vor 175 Jahren entschloss sich der französische Staat die erworbenen Rechte dieser bahnbrechenden Erfindung für alle frei zu geben.
app.handelsblatt.com

Spaßkultur

Willst du das wirklich tun?

21 Gründe, ein Museum nicht zu betreten.
telegraph.co.uk

Kultur-Zitat

“Es macht für mich den Reiz aus, mit neuen Formaten abstrakte Mathematik spielerisch, lebendig und greifbar zu machen. Und so ein ganz anderes didaktisches Verständnis durch Animation zu schaffen. Kurz gesagt: Es geht immer um Formate die Interaktivität/Dynamik bieten.” Vedat Demirdöven, Projektleiter für Digitale Medien bei Kiepenheuer & Witsch im Interview zum eBook Award: “Wann ist ein eBook schön?”
blog.buchmesse.de

Anzeige

Videoproduktion für Kultureinrichtungen250x125-Akademie
26.-27.11.2014, 9:30 – 17 Uhr, Aufbauseminar in Köln, Referent: Guido Breunung
Durch eigene Filme Emotionen wecken und Aufmerksamkeit schaffen: Lernen Sie Informationsfilme zu produzieren und einzusetzen.
pausanio-akademie.de

Termine

01.09.2014 Mediale Welten – Wissen, Information und Kommunikation im digitalen Umbruch, Berlin
02.09.2014 CC-Lizenztextlesung, Berlin
03.09.2014 #Tweevening zu “14/18 – Die Schweiz und der Grosse Krieg”:…, Basel
04.-08.09.2014 Ars Electronica, Linz
06.-07.09.2014 Archivia 14, Linz
06.-11.09.2014 CIDOC – Access and Understanding – Networking in the Digital Era, Dresden
08.-09.09.2014 Open-Access Tage, Köln
09.09.2014 6. AppDay, Köln
09.09.2014 Tweetup zu Thrillerlesung #bitterewunden, Berlin
12.09.2014 Mit Netz und offenen Daten – Kulturgut digital, Berlin
15.-26.09.2014 Macht. Wissen. Teilhabe. Sammlungsinstitutionen im 21. Jhdt., Dresden
23.09.2014 Trau Dich! Gegen die Schwellenangst in Kultureinrichtungen, Bremen
24.-26.09.2014 Altmetrics: Was folgt auf die klassische Bibliometrie?, Regensburg
27.09.2014 stARTcamp, Köln
29.09.-01.10.2014 Conference on information technologies for…digital cultural heritage…, Paris

02.10.2014 The reuse of digital cultural content in education, tourism and leisure, Rom
06.10.2014 Digital Curation: Creating an Environment for Success, Cambridge, MA
06.-10.10.2014 8. Deutscher Archäologiekongress, Berlin
09.10.2014 “Im Bilde” – Visualisierung vormoderner Geschichte in modernen Medien, Zürich
09.-10.10.2014 1. Tagung zur Pilotphase Handschriftendigitalisierung, München
10.-11.10.2014 Zündfunk Netzkongress 2014, München
15.-16.10.2014 Kulturvermittlung und kulturelle Bildung durch und mit Gaming, Wolfenbüttel
22.10.2014 „Erfahrungsräume erweitern!” – Digitale Strategien für Kultureinrichtungen, Köln
23.10.2014 stARTcamp, Wien
23.10.2014 “Das soziale Netzwerk Facebook für Einsteiger. Schritt für Schritt…”, Pforzheim
23.-26.10.2014 50. Deutscher Historikertag – „Gewinner und Verlierer“, Göttingen

Bildserie der Woche

Masken und Skulpturen. Westafrikanische Kunst

35_2014
prometheus-bildarchiv.de