Permalink

0

Newsletter 16. August 2017

Kultur Trend

Von #musikbuchmontag bis #fontsunday

Seit rund zehn Jahren wird die Raute (engl. Hash) genutzt, um Schlagworte (engl. Tags) auf Social-Media-Plattformen zu markieren. Die Hashtags haben sich seitdem zu einem beliebten Werkzeug entwickelt, mit dem Beiträge einfach und schnell per Verschlagwortung kategorisiert werden. Durch die Raute wird aus dem direkt darauf folgenden Begriff automatisch ein Link, per Klick werden alle Beiträge zu dem Thema angezeigt. Sie ermöglichen eine eindeutige Suche und damit eine bessere Orientierung im Informationsangebot. Eine beliebte Art von Hashtags bei Twitter und Instagram sind die zu den einzelnen Wochentagen. Auch Kultureinrichtungen nutzen sie einerseits als Aufhänger für eigene Beiträge in Form von kleinen Serien oder Aktionen und andererseits als Möglichkeit, andere Menschen außerhalb der eigenen Filterblase auf sich aufmerksam zu machen. Nur sieben Beispiele:
In der letzten Woche hat die kulturelle Veranstaltungsstätte WABE in Berlin eine neue Aktion für montags vorgeschlagen, den #musikbuchmontag. Die bisherigen Kommentare und Beiträge bei Twitter zeigen die Begeisterung der Community, ihre liebsten Musikbücher vorzustellen. Anfang des Jahres entstand der #depotdienstag als Idee des Kölnischen Stadtmuseums. Und da viele Museen gerne zeigen, was wie in ihrem Depot lagert, gibt es dienstags regelmäßig interessante Einblicke. Mittwochs stehen vor allem bei Instagram Lampen – in allen Formen und Farben, aus allen Perspektiven, innen und außen – im Mittelpunkt. Der #Lampenmittwoch oder #lampwednesday zeigt auch die Leuchten vieler Kultureinrichtungen. Donnerstags geht es in die Vergangenheit mit dem #ThrowbackThursday, dem #tbt. Meist sind es persönliche Erinnerungen oder historische Fotos, die mit diesem Hashtag versehen gepostet werden. Zu Beginn des Jahres hat die Berliner Polizei einen Donnerstag zum Anlass genommen, unter #PM1810 Original-Polizeimeldungen aus dem Jahr 1810 zu twittern. Für den Freitag gibt es seit über anderthalb Jahren den #Gemeinfreitag. Zunächst war die Idee, gemeinfreie Werke vorzustellen. Schon einige Tage später hatte Klaus Graf die Idee, aktiv dafür zu sorgen, dass Werke der Public Domain ins Netz gelangen. Und samstags gibt es beispielsweise den #caturday, schon weil Cat Content einfach zum Internet gehört. Immer wieder sonntags ruft das Londoner Design Museum zum #FontSunday auf. Jede Woche gibt es ein anderes Thema und eine andere Kooperation. So wie am letzten Sonntag mit dem Crafts Council UK: „Share your favourite #type in #craft…“.

Anzeige

Kultur Digital

Digital und gemeinsam schreiben

Die Lyriker Ulf Stolterfoht, Franz Josef Czernin und Monika Rinck schreiben ein gemeinsames Kettengedicht mit einer Software. Jeder Vertipper und jede Korrektur wird festgehalten. Noch bis Ende August kann man so die Entstehung eines Gedichts online live erleben.
deutschlandfunkkultur.de

Digitalisierte Schallplattensammlung

In das Internet Archive sind 25.000 Musikaufnahmen digitalisiert hochgeladen worden. Ein Großteil der Aufnahmen stammt von Schellackplatten, die Vorgänger der noch heute produzierten Vinyl-Platten sind.
wired.de, archive.org

Kreative Umsetzungen

Bei einer digitalen Strategie sollte nicht die neue Technik im Mittelpunkt der Überlegungen stehen, sondern mit anderen Fragen begonnen werden. Claire Ross war auf einem Workshop für Museen und teilt ihre Erfahrungen.
claireyross.wordpress.com

Dauerausstellung: Zeitreise in Köln

Wie es wohl war, im Jahre 1907 mit einer Tram am Rhein entlang in Köln zu bummeln, kann sich bald jeder via Virtual Reality ansehen. Am Alter Markt wird momentan eine Straßenbahn nachgebaut, die das Highlight der Dauerausstellung werden soll.
focus.de

Seegefecht digital

1849 explodierte das dänische Schiff „Christian VIII“ in einem legendären Gefecht. Eine Medienstation im Museum Eckernfölde zeigt, wie sich das historische Spektakel abgespielt haben muss. Weitere Medienstationen sind in Planung.
kn-online.de

Social Media und Kultureinrichtungen

#FindingTheUnexpected

Die Ludwiggalerie zeigt momentan eine Ausstellung von Sam Shaw: „60 Jahre Fotografie“. Vor kurzem hat das Museum Blogger daher zu einem Social Media Walk unter dem Hashtag #FindTheUnexpected eingeladen.
ludwiggalerie.blogspot.de

Die Zukunft des Museums

Instagram wird dafür verwendet, eine junge Zielgruppe anzusprechen und Twitter hingegen, um ein Nischenpublikum zu erreichen. In einem Interview spricht Ivana Novoselac, Mitarbeiterin für die Öffentlichkeitsarbeit, über die Social-Media-Strategie des Albertina Museums in Wien.
thepinklookbook.com

ArtsParts

Mit dem Tool „ArtsParts“ werden Ausschnitte und Kupferstiche der Stabi Hamburg kommentiert und geteilt. Das Besondere dabei ist das partizipative Konzept, da jeder mit einem Twitter-Account mitmachen und schneiden, kommentieren und teilen kann.
textundblog.de

Anzeige

Mobile Anwendungen im Kulturbereich

„Father and Son“

In dieser Spiele-App schlüpft man in die Rolle eines jungen Mannes, der den Wunsch seines sterbenden Vaters erfüllen und drei Ausstellungen im Archäologischen Nationalmuseum in Neapel besuchen soll.
mittelbayerische.de, fatherandsongame.com

„LicenceApp“

Mit dieser App können eigene Bilder ganz einfach mit einer CC-Lizenz versehen werden. Open Digital Resources testet die kostenlose App, die für Android und iOS verfügbar ist, auf Benutzerfreundlichkeit.
open-educational-resources.de

„Zittau Tour“

Mit einem virtuellen Führer können Touristen den Kultur- und Denkmalpfad in Zittau erkunden. Die App bietet eine Stadtführung über insgesamt 54 ausgewählte Sehenswürdigkeiten in der Stadt.
sz-online.de, zittau-tour.de

Kultur und Technologie

Wiederentdeckte Schriften

Mit einer neuen Technologie sollen jetzt verloren geglaubte Sprachen auf alten Dokumenten freigelegt werden können. Es handelt sich dabei um Textstellen, die beinahe nicht mehr lesbar waren.
theatlantic.com

Cultural Entrepreneurship

Netflix and Chill in Berliner Bibliotheken

Berliner Bibliotheken haben einen Online-Stream-Dienst aufgebaut, der vor allem Arthouse-Filme bereithält. Das On-Demand-Angebot „Filmfriend“ soll bis zum Jahresende auf 1.200 Filme erweitert werden.
t3n.de

Studien rund um Kultur

„Reshaping the crowd’s engagement in culture“

Welche Vorteile bietet Crowdfunding im Kultursektor? In dieser Studie findet sich neben der Annäherung dieser Frage auch eine Karte aller Crowdfunding-Plattformen in Europa sowie kommende Events, News und Tools zu diesem Thema.
crowdfunding4culture.eu

Kultur-Zahlen

2.600

Das Bildarchiv der Evangelischen Kirche launcht sein Online-Bildarchiv. Hier sind fortan 2.600 Fotos zu finden und weitere sollen hinzukommen. Das gesamte Archiv umfasst 100.000 Abbildungen.
blog.archiv.ekir.de

Spaßkultur

Quiz für zwischendurch

Braune Augen, mittellanges Haar, Löckchen wie Johnny Depp… erkannt, wer hier gemeint ist? Wer hat sich hier selbst gemalt?
bento.de

Kultur-Zitat

„Wir haben in Frankfurt sehr stark auf soziale Medien gesetzt und dadurch eine ganz andere Generation erreichen können. Dabei stellte sich heraus: Je mehr Menschen wir im digitalen Raum erreichen, desto mehr kommen ins Museum.“ Susanne Gaensheimer, neue Direktorin der Kunstsammlung NRW, im Gespräch über die zukünftige Ausrichtung des Hauses.
monopol-magazin.de

Termine

17.-18.08.2017 c/o pop Convention, Köln
21.08.2017 Digitale Vermittlung in Museen, Wernigerode
23.08.2017 Social Media Walk #dnbsmcffm, Frankfurt am Main
23.-26.08.2017 gamescom, Köln
23.-27.08.2017 SoundTrack_Cologne 14, Köln
26.08.2017 Tweetup – Gedenkstättenrundgang digital #RundgangDachau, Dachau
30.08.-01.09.2017 DCH 2017. Digital Cultural Heritage, Berlin
31.08.2017 Digitalisierung und Archive & Museen, Frankfurt am Main

01.09.2017 Das ist Netzpolitik! Berlin
02.09.2017 Fotomarathon Bremen, Bremen
07.09.2017 Forum Europe Ruhr 2017: Kultur 360°, Essen
07.09.2017 Smart Curation – Thinking and Acting Digitally in the Cultural Public Sphere, Zürich
07.-08.09.2017 re:publica connecting europe, Dublin
07.-08.09.2017 Virtuelle Ausstellungen in Bibliotheken. Konzepte,…, Gotha
07.-11.09.2017 Ars Electronica Festival 2017, Linz
11.-13.09.2017 Open-Access-Tage 2017, Dresden
11.-13.09.2017 re:publica connecting europe, Thessaloniki
13.-17.09.2017 Digital Festival #dife17, Zürich
14.-15.09.2017 Kulturgut Computerspiel, Berlin
14.-16.09.2017 The Connected Audience Conference 2017, Wien
15.09.2017 Öffnen und bereichern Sie Ihre Sammlungen, Wien
15.-16.09.2017 Geschichte von / in / mit Digitalen Spielen, Düsseldorf
15.-17.09.2017 Prepare the Data – Ready for upload, Berlin
20.-21.09.2017 Durch die Galaxis… 30 Jahre EDV-Tage, Theuern
20.-21.09.2017 Digital Days 2017, Wien
21.-23.09.2017 Kulturhackathon 2017, St. Pölten
21.-23.09.2017 State of the Art Archives, Berlin
22.09.2017 Forum Citizen Science, Berlin
23.09.2017 startcamp Hamburg, Hamburg
23.09.2017 Tag der virtuellen Realität, Köln
24.-26.09.2017 Schöne neue alte Welt: Archäologie in Museen auf dem Weg…, Mikulov

03.-05.10.2017 Museum Ideas 2017, London
05.10.2017 Digitalisierung, und dann? Einführung in die digitale Museumsdokumentation, Köln
06.10.2017 Museen im digitalen Raum #MusMuc17, München
06.10.2017 Vom Wissenshüter zum Facilitator! Rechtliche Fragen bei der Zurverfügungstellung von Kultur und Wissen, Köln
11.10.2017 Basiswissen zur Selbständig­keit für Kreative, Nürnberg
13.10.2017 BeMuseum Herbstkonferenz, Brüssel
13.-14.10.2017 Zündfunk Netzkongress 2017, München

Bildserie der Woche

Von Inness bis Hopper. Zeitgenössische amerikanische Kunst


prometheus-bildarchiv.de