Permalink

0

Newsletter 4. Mai 2016

Kultur Trend

Sammlungen ins Netz! International wie national.

Offene Zugänge zu digitalisierten Museumssammlungen sind noch nicht an der Tagesordnung. Zumindest aber steigt die Anzahl der qualitativ hochwertigen Bilder von Museumsobjekten, die für alle im Internet zu erreichen sind. Weltweit. Und es werden noch mehr werden. Darüber informieren Bekanntmachungen zu neuen Plänen und Projekten, die das Ziel haben, mehr Kultur im öffentlichen Raum frei zur Verfügung zu stellen. So wie jetzt in Kanada. Mark Keating vom Royal Ontario Museum hat fünf Jahre Zeit, um die riesige völkerkundliche Museumssammlung zu Kulturen aller Kontinente offen im Netz zugänglich zu machen, um „sie den Menschen zurückzugeben“. In den nächsten vier Jahren wird die Kunstsammlung der Dänischen Nationalgalerie Statens Museum for Kunst online für alle frei zugänglich gemacht, und zwar für jeden frei wiederverwendbar, egal zu welchem Zweck. 1,6 Millionen Euro beträgt dafür die Spende der Nordea Foundation. Vier Jahre, bis 2020, ein Zeitraum, der auch der Stadt Hamburg mit der eCulture Agenda 2020 und den eCulture Projekten bleibt, um den digitalen Zugang zu Kultur zu vergrößern. Wie es im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe mit der Digitalisierung vorangeht, beschreibt Dr. Antje Schmidt bei museumsfernsehen.

Kultur Digital

Klassisch digital

Von großen Streaming-Anbietern, die über Millionen Titel klassischer Musik verfügen, bis zu kleinen Start-Ups, die sich auf die Bedürfnisse von Klassik-Musikliebhabern einstellen, reicht das Angebot zur Klassik im Netz. Phillip Quiring gibt einen Überblick.
deutschlandradiokultur.de

Sicher archiviert

Afrikanische Musik wird durch mehrere Institutionen innerhalb Deutschlands archiviert, katalogisiert, ausgewertet und zugänglich gemacht. Anfang des Monats gab es auf der Musikmesse in Frankfurt eine Podiumsdiskussion zu den speziellen Herausforderungen.
nmz.de, Video

Rundum erneuert

Nach intensiven Analysen und Arbeiten hat das New Yorker Solomon R. Guggenheim Museum seine neue Website online. Mit Blick auf die Entwicklungszeit, auf Ziele und Herausforderungen, erläutert Laura Kleger – Director, Interactive – wie es zu dieser nächsten Version gekommen ist.
guggenheim.org

Dreidimensional projiziert

Statt Wachsfiguren zeigt das Madame-Tussaud-Wachsfigurenkabinett Hologramme. Dabei steht der Besucher im Fokus und die Stars werden zu Tanzpartnern. So steht nach einem 3D-Scan des Gesichts einer Tanzeinlage mit Brad Pitt nichts mehr im Wege.
inverse.com

Digital aufbereitet

Planmappen mit Theaterbauten, Glasplatten-Negative und Aktenordner mit Lehrmaterial gehören zur Hinterlassenschaft des Bühnenarchitekten Friedrich Kranich. In einem Forschungsprojekt der TU Berlin mit der Beuth Hochschule werden die Daten jetzt digitalisiert und aufbereitet.
idw-online.de

Anzeige

Social Media für Einsteiger
Köln, 15.6.2016, Grundlagenseminar mit Filomena Lopedoto – „Pinnen“, „snappen“ und „vinen“ sind Fremdworte für Sie? Erhalten Sie Antworten auf Ihre Fragen und einen Überblick über die wichtigsten und angesagtesten Kanäle.
pausanio-akademie.de

Social Media und Kultureinrichtungen

Miteinander ins Gespräch kommen

Seit 2012 arbeiten die Kulturbehörde Hamburg und das Archäologische Museum Hamburg im Projekt „Museumswissen on Demand“ zusammen. Der Sammlungsleiter und IT-Koordinator am AMH, Dr. Michael Merkel, stellt die Ziele und die Schwerpunkte des Projekts im Social-Media-Bereich vor.
business-people-magazin.de

Über Kunst berichten

Mit der Aussage „Blogger sind die wichtigeren Journalisten“ hat der österreichische Künstler Erwin Wurm eine alte Diskussion neu entfacht. Anika Meier gibt einen Einblick in die Debatte um die Relevanz von Kunstkritik, von Plattformen,…
monopol-magazin.de

Allen Kultur zeigen

In Kooperation mit Bistümern und anderen kirchlichen Einrichtungen lädt das Internetportal katholisch.de Instagram-Fotografen zu besonderen Blicken auf Architektur und Kunst in Kirchen ein. Unter #instakirche sind die ersten Ergebnisse im Netz zu sehen.
domradio.de

Auf Literatur aufmerksam machen

Literatur wird verständlich. Dabei helfen dem Literaturwissenschaftler Michael Sommers Playmobilfiguren, mit denen er Weltliteratur nachstellt. Die kurzen Erklärvideos auf Youtube vermitteln die Inhalte und wecken das Interesse der Fan-Gemeinde.
dw.com

International austauschen

Periscope ermöglicht die Online-Kommunikation in einem Netzwerk via Videodirektübertragung in Echtzeit. Nico Wildschutz hat getestet, wie es ist, mit Nutzern weltweit über Kultur zu kommunizieren oder sie in Bars zu treffen und sich über Chicken Wings auszutauschen.
tageblatt.lu

Mobile Anwendungen im Kulturbereich

Mensch und Technik

Schon ein Jahr bietet das Brooklyn Museum die App ASK für iPhone. Mit der Android-Version ist es jetzt für alle Besucher möglich, ihre individuellen Fragen zu den Objekten stellen. Aber nicht die App antwortet professionell. Es sind sechs kompetente Museumsangestellte.
nytimes.com, iTunes

Kultur und Technologie

Virtual Reality im Jetzt

Das Eintauchen in eine virtuelle Welt, als ob man wirklich da wäre, wird derzeit als die neue Technologie propagiert. Für Michaela Moorstedt stellen sich momentan aber noch Fragen, die für die Zukunft von Virtual Reality beantwortet werden müssen.
sueddeutsche.de

Cultural Entrepreneurship

Kulturprojekte managen

Anhand von drei Projekten der Museumsabteilung der Bayerischen Schlösserverwaltung zeigt Tanja Praske, wie das Projektmanagement digitaler Projekte gelingt. Im Mittelpunkt stehen Zeit- und Personalaufwand für die Produktion einer digitalen Anwendung und die Werbung für das Produkt.
kulturmanagement.net

Studien rund um Kultur

Lebenswelten von Jugendlichen in 2016

Für die neue SINUS-Jugendstudie „Wie ticken Jugendliche 2016?“ wurden die Lebenswelten von Jugendlichen in Deutschland untersucht. Dabei standen besonders die Nutzung digitaler Medien und Szenarien digitalen Lernens im Mittelpunkt.
bdkj.de, PDF

Kultur-Zahlen

03/16

In der aktuellen Ausgabe 03/16 der Zeitschrift Politik & Kultur des Deutschen Kulturrates sind unter anderem Beiträge zum Freihandelsabkommen TTIP veröffentlicht. Die Artikel stehen digital zum Download zur Verfügung.
kulturrat.de, PDF

Spaßkultur

Automatisch neu

Greg Borenstein hat mit @fantasticvocab einen Twitter Bot erschaffen, der neue Worte mit neuen Bedeutungen in englischer Sprache erfindet, mehrmals am Tag.
thecreatorsproject.vice.com

Kultur-Zitat

„For a number of years now we’ve been exploring what it might mean for museums to employ games and play as a way to increase visitor motivation.“ Barry Joseph, stellvertretender Direktor „Digital Learning“ am American Museum of Natural History (AMNH).
motherboard.vice.com

Termine

06.05.2016 #AngezetteltDHM TweetUp & Bloggerführung, Berlin, Twitter
06.-08.05.2016 SUBSCRIBE 7 – Konferenz und Workshop für Podcasting, Berlin
07.05.2016 Instameet #BerlinSurfaces, Berlin
08.05.2016 Theater & Netz. [Digitale] Bühnen des Extremismus, Berlin
08.-11.05.2016 Der Knoten im Netz. Museen als Ankerpunkte in der Region, Erfurt
09.05.2016 Archivtag Rheinland-Pfalz/Saarland 2016, Speyer
09.05.2016 Eyes & Ears Conference 2016, Köln
10.05.2016 „Erfahrungsräume erweitern!“ Digitale Strategien für Kultureinrichtungen, Köln
11.05.2016 The Digital Future, Berlin
11.05.2016 „Mit begrenzten Ressourcen viel(e) erreichen“ Content Marketing für Kultur…, Köln
12.-13.05.2016 HackARThon zum Thema Kunst, Köln
13.05.2016 Ein Abgrund von #Landesverrat, Dortmund
20.05.2016 GDM16 – Corporate History und die digitale Revolution, Eichstätt
22.05.2016 Internationaler Museumstag #paintmuseum, online
24.05.2016 „Ganz Ohr“ Audioguides entwickeln und schreiben, Köln
26.05.2016 brand eins Konferenz. So geht Zukunft. Hamburg
26.-27.05.2016 Storytelling-Symposium, Hannover
27.-29.05.2016 TINCON – teenagerinternetwork convention, Berlin
30.-31.05.2016 MAI-Tagung, Hamburg

01.-03.06.2016 Kultursymposium „teilen und tauschen“, Weimar
07.06.2016 Megatrends – Herausforderungen für das Kulturmarketing, Bremen
07.-09.06.2016 Medienforum NRW, Köln
09.06.2016 #archivesrock zum Internationalen Archivtag, Twitter
11.-12.06.2016 literaturcamp, Heidelberg
14.-16.06.2016 WissKom 2016, Jülich
15.06.2016 „Pinnen, snappen, vinen?“ Social Media für Einsteiger, Köln
16.06.2016 „Blogger – das unbekannte Wesen?“ Blogger Relations für Kultureinrichtungen, Köln
21.06.2016 „Erfahrungsräume erweitern!“ Digitale Strategien für Kultureinrichtungen, Köln
22.06.2016 „Digitale Strategien vertiefen!“ Intensiv-Seminar für Kultureinrichtungen, Köln
23.06.2016 Culture Geek, London
27.06.-01.07.2016 AfterWorkCamp 2016, München

01.-02.07.2016 2nd Swiss Open Cultural Data Hackathon, Basel
03.-09.07.2016 ICOM Milano 2016, Mailand

Bildserie der Woche

Natur und Kunst. Ernst Haeckels Blick

18_2016
prometheus-bildarchiv.de