Permalink

0

Newsletter 8. April 2020

Kultur Trend

Film- und Kinogeschichte im Netz

Eröffnet war sie schon, die Ausstellung „Kino Welt Wien“ im Wiener Metrokino. Dann musste sie ja geschlossen werden. Also hat das Filmarchiv Austria sie ins Internet verlegt, wo sie jetzt als scrollbare Multimedia-Story zu sehen ist. Überraschend kurzweilig findet sie Matthias Greuling, mit vielen Filmbeispielen, zahlreichen Fotos und Illustrationen, die einen Überblick über 125 Jahre Wiener Kinogeschichte geben. Auch das Deutsche Filminstitut und Filmmuseum (DFF) in Frankfurt am Main bietet zahlreiche Möglichkeiten, Filmkultur online zu erleben: Videos von Filmgesprächen, Blogbeiträge rund um Kino und Filmkultur sowie virtuelle Ausstellungen zur Sammlung Volker Schlöndorff und zum Nachlass Curd Jürgens. Und auf dem Filmportal des DFF gibt es als digitale Appetithäppchen 19 Filmanfänge, jeweils um die fünf Minuten lang. Einen kleinen Einblick in die Marlene Dietrich Collection Berlin bietet die Deutsche Kinemathek online mit 20 Fotos aus Marlene Dietrichs Kindheit in Berlin, von ihrem Engagement während des Zweiten Weltkriegs sowie von Kostümen und Kostümentwürfen. Das Österreichische Filmmuseum macht mit Film online ganz unterschiedliche Materialbestände zugänglich, etwa die Plattform I-Media-Cities mit historischen Filmen und Bildern von Städten aus den Sammlungen europäischer Filmarchive oder 22 überlieferte Ausgaben der Kino-Pravda. Seit 1998 besteht die DEFA-Stiftung, deren Stiftungsvermögen die gesamte Kinoproduktion der DDR-Filmstudios aus fast fünf Jahrzehnten umfasst. Diesen DEFA-Fimstock gilt es als Quelle für zeithistorische, politische und ästhetische Forschungen und künstlerische Entdeckungen zu überliefern. Bei YouTube veröffentlicht die „DEFA Filmwelt“ jeden Mittwoch einen neuen Film, heute ist es „Im Himmel ist doch Jahrmarkt“.

Anzeige

Pausanio Kolumne – Digital Gardening

Digitale Kulturangebote

Derzeit reagieren Kulturinstitutionen auf den Bedarf der Gesellschaft nach Künsten. Für Holger Simon zeigen sich dabei drei unterschiedliche Typen. Eine große Gruppe agiert hektisch getrieben, eine andere, sehr viel kleinere kennt sich aus und die dritte ist verstummt.
pausanio.com/kolumne

Kultur Digital

Per Livestream

Was bislang medienrechtlich heikel war wegen des bisher sehr streng ausgelegten Rundfunkrechts, wird zur Zeit in der Krise lockerer interpretiert. Benedikt Frank erläutert die rechtliche Problematik bei Livestreams von Lesungen, Aufführungen, Konzerten und Festivals.
sueddeutsche.de

Per Website

„musuku – Museum der Subkulturen“ bietet mit der Website „One Heart Berlin“ eine Plattform für Kultur auf digitale Art. Damit will der Verein einen Überblick über die täglich wachsende Anzahl kultureller Aktivitäten und die kulturelle Vielfalt Berlins schaffen.
rbb-online.de, oneheart-berlin.de

Per Expotizer

Statt eines Besuchs der Ausstellung „#neuland: Ich, wir & die Digitalisierung“ im Museum für Kommunikation in Frankfurt am Main bietet der Expotizer zusätzlich zu weiterführenden Informationen und kleineren Interaktionen auch einen virtuellen Besuch.
hr2.de, ausstellung-neuland.de

Social Media und Kultureinrichtungen

Blogs zu Musik

Dagmar Penzlin sieht in der jetzigen Zeit die Stunde der Musik-Blogs. Sie stellt drei vor: „Slippedisc“, einen britischen Blog zur Klassik-Szene des BBC-Moderators Norman Lebrecht, „Bad Blog of Musick“, eine Idee des Komponisten Moritz Eggert, und Irene Kurkas Podcast-Blog.
ndr.de

Tweets zu Kulturerbe

Emma Stanford blickt zurück auf fast sechs Jahre, in denen sie für Bodleian Digital Library Systems and Services getwittert hat, zunächst drei Jahre allein, dann mit ihrem Kollegen Tim. Darüber hinaus bietet sie Richtlinien, Tipps, Beispiele für erfolgreiche Tweets und mehr.
shambandinel.wordpress.com

Mobile Anwendungen im Kulturbereich

„König Galerie“

Teile der König Galerie in Berlin sind in der App „König Galerie“ nachgebildet. Der Raum ist ein Gesamtkunstwerk des Künstlers Manuel Rossner und integriert digitale Skulpturen und Malerei in der Umgebung, begeh- und bespielbar mit einem weißen Avatar über eine einfache Steuerung.
artmagazine.cc, App Store

„RheijnLand.Xperiences“

Spielerisch soll die App „RheijnLand.Xperiences“ zu acht ganz unterschiedlichen Museen an Rhein und Maas und Waal führen, wo Sophia ihre Abenteuer erlebt. Die Vorstellung im Openlucht-Museum in Arnheim ist ausgefallen, aber an der App wird weiterhin gearbeitet.
rp-online.de

Kultur und Technologie

Literaturpreis-Verleihung

Bisher kann beim Ingeborg-Bachmann-Preis neben der Jury auch das Publikum abstimmen, nach einem öffentlichen Lesewettstreit der Autoren über mehrere Tage. Ob es so bleibt? Momentan wird das Konzept für den „Bachmannpreis digital“ ausgearbeitet.
deutschlandfunkkultur.de

Cultural Entrepreneurship

Bezahlkultur statt Umsonstkultur

Erik Heier fordert eine veränderte Zahlungsmoral für Kulturangebote im Netz. Für ihn wird gerade ganz deutlich, dass es zukünftig großartige Aktionen nur geben wird, wenn die Künstler auch irgendwie bezahlt werden, um zu überleben.
tip-berlin.de

Studien rund um Kultur

„Männlich, mittelalt, gebildet – oder? …“

Mit einer Charakterisierung deutschsprachiger Podcaster bietet Christiane Attig von der Technischen Universität Chemnitz erste Einblicke in die Diversität der deutschsprachigen Podcastproduzierenden. Dabei schaut sie besonders auf die Geschlechterunterschiede.
idw-online.de, psyarxiv.com

Kultur-Zahlen

8

„Frühling im Zeichen der Krise: ein virtueller Spaziergang durch die Sammlung“ ist eine Webpräsentation von Ralph Knickmeier in acht Kapiteln, von der Primavera bis zur Caritas. Eine der Geschichten im Angebot bei Belvedere digital, die ein wenig ablenken soll.
sammlung.belvedere.at

Spaßkultur

x20xx

Hinter dieser Serie rechner-generierter visueller Ereignisse im Netz steckt das Duo Jodi, Joan Heemskerk und Dirk Paesmans.
x20xx.com

Kultur-Zitat

„So schwierig die Phase derzeit ist, sie begünstigt eine neue Denkweise,“ ist Alfred Weidinger, Geschäftsführer der neu strukturierten OÖ Landes-Kultur GmbH, überzeugt.
derstandard.at

Termine

11.-17.05.2020 MuseumWeek, Twitter
12.05.2020 A Step-By-Step Guide to Museum Podcasting, London
16.-17.05.2020 Kick-Off CODING DA VINCI Saar-Lor-Lux, Esch-sur-Alzette
17.05.2020 Internationaler Museumstag

05.-13.06.2020 VRHAM! Virtual Reality & Arts Festival 2020, Hamburg

Bildserie der Woche

Martin Schoeller. Künstlerinnen und Künstler


prometheus-bildarchiv.de