Permalink

0

Newsletter 14. Oktober 2020

Kultur Trend

Automatische Prozesse im Literaturbereich

Künstliche Literatur stand vor einigen Tagen bei der Veranstaltung „Automation und Kreativität“ im Fokus, neben Big Data bei der Musikproduktion. Es ging um automatisierte Elemente und Tools als eine Art von Kunsttechnik. Im Gespräch nennen Eckart Voigts und Robin Auer von der TU Braunschweig einige Beispiele und geben Antworten auf Fragen rund um Sprachgeneratoren, die ganze Texte schreiben sowie Prozesse rund um Textgenerierung vereinfachen und beschleunigen.
Sie erwähnen Beispiele wie 0x0a, ein konzeptuelles Kollektiv bestehend aus Hannes Bajohr und Gregor Weichbrodt, das versucht, digitale Literatur zu erzeugen, und dazu auch fremdsprachige Projekte ins Deutsche überträgt, wie das Projekt „Megawatt“ von Nick Montfort, der aus Samuel Becketts Roman „Watt“ Passagen mit systematischen Manierismen auswählte und sie durch ein Python-Skript simulieren ließ. Etwas kürzere Texte erzeugt der Bot „poem.exe“ und veröffentlicht seine Haikus dann unter dem Account @poem_exe bei Twitter. Hans Magnus Enzensbergers „Poesieautomat“ kann 10 hoch 36 Textvarianten erzeugen. Wie das aussieht, ist im #closedbutopen-Video der Literaturmuseen Marbach zu sehen. Und der Informatiker Prasenjit Mitra hat sich das Sprachgenerierungsprogramm GPT-3 – Generative Pre-trained Transformer 3 – näher angesehen und ist verblüfft über dessen Fähigkeit zu lernen, zusammenzufassen und Texte zu verfassen. Nur die Rolle von Autorschaften, gewisse Mythen um die Autoren und Autorinnen und damit eine wichtige Art von Faszination für das Publikum, werden von GPT-3 nicht auszufüllen sein, so Eckart Voigts.

Anzeige

Kultur Digital

Digitalisierung, Öffnung, Recht

Georg Fischer blickt anlässlich der Ende des Monats rein digital stattfindenen „Zugang gestalten!“-Konferenz kurz zurück auf die letzten zehn Jahre, etwa von der „Hamburger Note“ zum „UrhWissG“, und gibt einen Ausblick auf die nächsten Programmpunkte.
irights.info

Fledermäuse, Nelken, Torfmoose

Mit drei Projekten ist das Naturhistorische Museum Wien am EU-Projekt „Synthesys+“ beteiligt, erfasst Fledermäuse, Nelken und Torfmoose in Datenbanken, um die rund 10.000 Sammlungsobjekte digitalisiert öffentlich zugänglich machen zu können.
ots.at

Buchmesse: Special Edition

Für Ralf Hanselle ist die diesjährige Ausgabe der Frankfurter Buchmesse, die Special Edition, die fast ausschließlich im Netz stattfindet, nicht mit den vorherigen Messen zu vergleichen. Ihm fehlt die Bewegung, die Action, das zufällige Finden.
cicero.de

Anzeige

Mobile Anwendungen im Kulturbereich

Kultur-App der Kulturnetzwerke Ruhr

Information und Inspiration sowie Übersicht und Orientierung für kulturelle Entdeckungsreisen durch die Metropole Ruhr bietet die Kultur-App der Kulturnetzwerke Ruhr. Dazu geben unter anderem verschiedene Ruhrgebiets-„Insider“ ihre Tipps weiter.
halloherne.de, ruhrkultur.jetzt

Kunst-App der ETH Zürich

Kunstrundgänge am Campus der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich sind per App für alle Kunstinteressierten jederzeit zugänglich. Informationen zu den einzelnen Kunstwerken werden als Audioinformationen angeboten und eine Karte zeigt die Standorte.
library.ethz.ch, art.ethz.ch

Kultur und Technologie

„Gedicht-Analyseorgel“

In der Ausstellung „Hölderlin, Celan und die Sprachen der Poesie“ des Deutschen Literaturarchivs Marbach gibt es eine „Gedicht-Analyseorgel“ aus Holz, in der viel Technik steckt. Anja Ambrosius erklärt den Aufbau und die Funktionsweise der Beatbox.
blog.dla-marbach.de

Cultural Entrepreneurship

Zukunft der Kunsthalle Karlsruhe

Florian Trott ist seit September kaufmännischer Geschäftsführer der Kunsthalle Karlsruhe. Im Gespräch mit Jörn Brunotte erläutert er seinen Aufgabenbereich, den weiteren Prozess der digitalen Transformation und die nächsten Herausforderungen.
kunsthalle-karlsruhe.de

Studien rund um Kultur

„What’s next for Museum Audio Guides“

Gemeinsam mit dem Unternehmen MuseumMate hat MuseumNext eine Studie zur Zukunft von Audioguides in Museen erstellt. Gefragt wurde unter anderem, wie viele Museen diesen Service für die Öffentlichkeit weiterhin wie anbieten.
museumnext.com, PDF

Kultur-Zahlen

129, 24 in 6

Alle 129 Einreichungen zum DigAMus Award stehen für den Publikumspreis zur Wahl. In die Auswahl für die Shortlist haben es 24 dieser Projekte in 6 verschiedenen Kategorien geschafft. Eine Jury entscheidet jetzt darüber, wer den DigAMus-Award 2020 erhält.
digamus-award.de, digamus-award.de

Spaßkultur

GIF IT UP als Inspiration

Cristina Roiu von der Romanian Academy Library spricht mit Anamaria Şune, für die der GIF-IT-UP-Wettbewerb ein wunderbares Abenteuer mit einer neuen Lernerfahrung rund um digitales Kulturerbe und einer Menge Spaß ist.
pro.europeana.eu

Kultur-Zitat

„Als Museum im digitalen Raum muss man nicht versuchen, das bessere Fernsehen zu sein, denn das ist Netflix. Man muss also versuchen, das bessere Netflix zu sein. Man muss Angebote schaffen, die im Netz einzigartig sind, aber auch das Publikum beteiligen.“ Peter Weibel, Direktor des ZKM | Zentrum für Kunst und Medien in Karlsruhe, erklärt im Interview, warum Nähe im Museum eine Fiktion ist, die nun zuende geht.
monopol-magazin.de

Anzeige

Termine

15.10.2020 Eröffnungsdiskussion der Webplattform „Kultur und Nachhaltigkeit“, online
15.10.2020 … Bloggen als strategisches Instrument für Kulturanbieter, online
16.10.2020 Wie erfährt mein Publikum von meinen Angeboten? online
17.10.2020 Bookfest digital
19.-20.10.2020 Connect to Collect, Stockholm
20.10.2020 Computer Vision. Wie lernen Computer sehen? online
20.10.2020 Clearing rights in collections, online
20.10.2020 eCulture-Salon@museum Fachtag #2, Hamburg, online
20.-21.10.2020 Digital Officer & Data Science im Kultursektor, Köln
21.10.2020 Theater im Netz. Wie Theater ihr Publikum im digitalen Raum …, online
22.10.2020 Arbeitskultur & Haltung. Kollaboratives Arbeiten und agiles Management …, online
22.10.2020 Preisverleihung digAMus-Award, online
22.-23.10.2020 Das digitale Objekt, online
23.10.2020 Frei. Vernetzt. Für alle, online
23.10.2020 stARTcamp meets HOOU, Hamburg
23.10.2020 Daten des Publikums erfolgreich erheben und sinnvoll analysieren, online
24.-25.10.2020 Kick-Off Coding da Vinci Niedersachsen, Hannover
26.10.2020 Dialog – Diskurs – Wirkung. Wie gelingt Kulturvermittlung im digitalen Raum? online
27.10.2020 Live Formate. … kulturelle Bildung, online
27.10.2020 Kultur und Corona – Chancen und Herausforderungen für Kulturinstitutionen, online
28.10.2020 … Bildrechte für Kunst, Kultur und Wissenschaft im digitalen Raum, online
29.10.2020 Das GECKO-Prinzip. Die eigene Webseite als digitale Heimat für den Dialog, online
29.-30.10.2020 Zugang gestalten! Innovationsschub, online

02.11.2020 3. Konferenz zur digitalen Entwicklung des Kulturbereichs, Berlin, online
02.-03.11.2020 15. Museumsmanagement-Tagung, Rosengarten
03.11.2020 Change & Chance. Wie gelingt uns der Wandel in den Organisationen? online
05.-07.11.2020 MUTEC, Leipzig
09.11.2020 Follow us! Wie Kunst und Kultur mit ihrem digitalen Publikum interagiert, online
10.11.2020 Geschäftsmodelle entwickeln. Wer zahlt in Kunst und Kultur womit wofür? online
11.11.2020 Kulturinstitutionen – auf dem Weg zu einer digital-analogen Gesamtstrategie, online
11.11.2020 Data Science. Einführung in die Digitale Kunstgeschichte …, online
11.-13.11.2020 Crisis, Change and Culture, online
12.11.2020 … Bloggen als strategisches Instrument für Kulturanbieter, online
12.-13.11.2020 Das digitale Bild – Methodik und Methodologie, online
13.11.2020 Wie erfährt mein Publikum von meinen Angeboten? online
16.11.2020 Let´s play! Der Mehrwert von Playerjourneys für das digitale Publikum, online
16.-19.11.2020 KREATOPIA, online
17.11.2020 Das Digitale Publikum. Wer, wie, was …? online
18.-19.11.2020 Clash of Realities, online
19.11.2020 … Bildrechte für Kunst, Kultur und Wissenschaft im digitalen Raum, online
19.-20.11.2020 Digital Officer & Data Science im Kultursektor, Köln
23.11.2020 Ideengenerator. Konzeptentwicklung für Kulturvermittlungsprojekte im …, online
24.11.2020 Computer Vision. Wie lernen Computer sehen? online
24.-25.11.2020 Kulturland Rheinland – Wohin geht die Reise? online
26.11.2020 Digitalität als Haltung – Zwischen Verantwortung und Anforderung, online
27.11.2020 Offene Lizenzen als Grundlage für kulturelle Teilhabe, online
27.11.2020 Content is King! Social Media Kanäle erfolgreich einsetzen, um …, online
30.11.2020 Dialog – Diskurs – Wirkung. Wie gelingt Kulturvermittlung im digitalen Raum? online

01.12.2020 Impulse für die Gestaltung von Social Media in Kultureinrichtungen, online
04.12.2020 Daten des Publikums erfolgreich erheben und sinnvoll analysieren, online
04.-05.12.2020 Die ersten Schritte – gewusst wie! online

Bildserie der Woche

Fische, Katzen, Vögel, …Tierbilder von Paul Klee


prometheus-bildarchiv.de