Permalink

0

Newsletter 21. August 2019

Kultur Trend

Money, money, money … Mäzene und Museen

Vermehrt gibt es in den USA, in Großbritannien und vielen weiteren Ländern Proteste gegen Kulturförderung durch Geldgeber, die ihr Geld auf zweifelhafte Art verdienen, wie etwa der Sackler-Konzern Purdue Pharma mit der Herstellung des Schmerzmittels Oxycontin, das stark abhängig macht. In Deutschland ist Kunst und Kultur ohne Sponsoren durch die Trägerschaft und die finanzielle Unterstützung von Bund, Ländern und Kommunen gut gesichert. So sieht es der Frankfurter Historiker Andreas Hansert. Es gibt aber auch die Ansicht, dass Museumsarbeit ohne externe Gelder von Mäzenen kaum möglich ist. Im Interview mit Gaby Reucher berichtet Beate Reifenscheid, Direktorin des Ludwig Museums in Koblenz und Präsidentin des Deutschen Nationalkomitees des Internationalen Museumsrates (ICOM), wozu die Finanzmittel benötigt werden und sie hat Beispiele für einen wachsenden negativen Einfluss von Sponsoren im deutschen Museumsbetrieb. Die deutsch-japanische Künstlerin Hito Steyerl sieht ebenfalls den veränderten Einfluss privater Sammler und Stiftungen auf den öffentlichen Kunst- und Kulturbetrieb, der ihrer Meinung nach jetzt kritisch überprüft werden sollte.

Anzeige

Kultur Digital

Abteilung Militärarchiv

Viele Schlüsseldokumente des Bundesarchivs zur deutschen Geschichte vor 1945 wie der Westwall-Atlas oder die Quadratkarten der Kaiserlichen Marine liegen in digitalisierter Form vor und können online eingesehen werden.
bundesarchiv.de

Raum Salzwelten

Brille auf und dann geht es entweder als prähistorischer Bergmann oder als den Berg erforschender Archäologe virtuell in die rund 7.000 Jahre alten Salzwelten im österreichischen Hallstatt. „Salzwelten Exklusiv“ heißt das neue VR-System im Naturhistorischen Museum Wien.
ooe.orf.at, nhm-wien.ac.at

Depot Filmdosen

Historisches Filmmaterial wird in Filmdosen gelagert, unter guten Bedingungen, aber es löst sich durch einen chemischen Prozess in den Filmdosen selbst langsam auf. Noch langsamer läuft die Digitalisierung und Sicherung des Tonfilmerbes. Bisher wurde ein Drittel digitalisiert.
hessenschau.de

Social Media und Kultureinrichtungen

Exklusiv auf Instagram

„Joyous Dystopia“ ist eine aktuelle Ausstellung des Bass Museum of Art in Miami Beach, ausschließlich bei Instagram unter dem Account @TheBassSquared. TheBass² präsentiert hier als eine neue Ausstellungsplattform jede Woche ein neues digitales Kunstwerk.
news.artnet.com

Gemeinsam mit Facebook

„The Virtual Wing“ ist eine Augmented-Reality-Ausstellung des Londoner Tate Britain. Mit Facebooks Entwicklungsplattform Spark AR wurde das Projekt für acht Gemälde von einem internen Entwicklungsteam in Zusammenarbeit mit einem Entwicklerstudio umgesetzt.
museumnext.com

Mobile Anwendungen im Kulturbereich

„MauAR“

Mit Hilfe von Augmented Reality und einer Karte werden in der App „MauAR“ rund 160 Kilometer des Mauerverlaufs dargestellt. Dazu kommen zwei fiktionale Charaktere, die über den Mauerbau berichten, und ein 3D-Modell der Maueranlage für das virtuelle Begehen.
morgenpost.de, mauar.berlin

„Auf den Spuren der Buddenbrooks“

In einem partizipatives Bildungsprojekt des Lübecker Buddenbrookhauses wurde ein interaktiver Audioguide entwickelt. Damit – unter Begleitung von Christian, Thomas und Tony – soll der Roman Buddenbrooks für alle Altersgruppen interaktiv in Lübeck erlebbar werden.
thomas-mann-gesellschaft.de, bbhapp.de

Kultur und Technologie

Kreativität kann von Machine Learning profitieren

Christian Mio Loclair vom Designstudio Waltz Binaire forscht dazu, wie Künstliche Intelligenz visuelle Kommunikation bereichern kann. Im Interview mit Petra Schwegler spricht er unter anderem über seine Aufgabe als Kreativer im Hinblick auf neue Technologien.
blog.medientage.de

Cultural Entrepreneurship

Geschäftsmodell mit Hologrammen

Es sind keine rein historischen Aufzeichnungen, die derzeit bei neuen Konzerten mit verstorbenen Künstlern diskutiert werden. Es sind die geplanten, geskripteten Konzerte mit Hologrammen, mit virtuellen Avataren von verstorbenen Künstlern wie John Lennon oder Whitney Houston.
sueddeutsche.de

Studien rund um Kultur

Freier Eintritt – Was bringt’s?

Colleen Dilenschneider von IMPACTS Research & Development, einem Daten- und Technologieunternehmen, hat aussagekräftige Daten zur Beantwortung der Frage, ob freier Eintritt für die Museen weniger Einnahmen und jüngere Besuchergruppen bedeutet.
colleendilen.com

Kultur-Zahlen

50

Ludwig Mies van der Rohe, 1886 in Aachen geboren und vor 50 Jahren, am 17. August 1969, in Chicago gestorben, war ein bedeutender Architekt der Moderne. Zum 50. Todestag ist ein Comic über sein Leben erschienen.
swr.de, Comic-Einblicke

Spaßkultur

Wer wird … Kunsthistoriker?

Es geht einfach los, das Quiz mit 10 Fragen zu berühmten Werken der Kunstgeschichte, und zwar mit einem Wanderer.
welt.de

Kultur-Zitat

„Der Punkt ist, dass die Gesichter fotorealistisch wirken und aus 3D-Scans von Gesichtern realer Menschen erzeugt werden, die abgewandelt wurden. Sie sehen realistisch aus, obwohl sie frei erfunden sind.“ Heather Dewey-Hagborg spricht im Interview über ihr Kunstprojekt „Stranger Visions“, in dem sie Haare, Zigarettenstummel und Kaugummis in New York City sammelte und daraus die DNA entnahm.
handelsblatt.com

Anzeige

Termine

28.-30.08.2019 Coding Gender, Berlin
28.08.-01.09.2019 SoundTrack_Cologne 16, Köln

04.09.2019 Making Digital Heritage Multisensory – Strategies and Political Impact, Krems
06.09.2019 No limits?! Wissenschaft und Kultur für alle, Hamburg
06.09.2019 GLAM mix’n’hack, Sion
10.09.2019 Horch, was kommt von draußen rein? Desinformation in Deutschland, Berlin
13.09.2019 Digitaler Wandel – Kulturelle Potenziale von Technologie, Dortmund
13.-14.09.2019 Social Media im Museum, Bern
16./17.09.2019 Digital Officer & Data Science im Kultursektor, Köln
19.09.2019 Reviving the Archive: Material Records in the Digital Age, Potsdam
23.09.2019 DigiTrans workshop: Demystifying the Protoype, Dortmund
25.-27.09.2019 Smart Cities – Smart Museums? Stadtmuseen im kulturellen Wandel. Potsdam
26.-27.09.2019 Die Zukunft der Bürgerforschung, Münster
27.-28.09.2019 re:publica on sequencer tour, Detroit
30.09.-02.10.2019 Open-Access-Tage, Hannover

01.-02.10.2019 Daten^7 – Digitales BilderLeben, Köln
07.10.2019 denkraum_medien: Influencer, YouTube und politische Kommunikation, Köln
10.10.2019 GamificationDay, Köln
12.-13.10.2019 Kick-Off Coding da Vinci Westfalen-Ruhrgebiet, Dortmund
14.-16.10.2019 Digitalwerkstatt Museum – Impulse für Vermittlung, Forschung & Entwicklung, Berlin
21.-23.10.2019 Berliner Herbsttreffen der Museumsdokumentation, Berlin

Bildserie der Woche

Carl Malchin. Realistische Landschaftsmalerei


prometheus-bildarchiv.de