Permalink

0

Newsletter 21. Februar 2024

Kultur Trend

Hackathons im Kulturbereich

Wenn Gruppen von Menschen in einem begrenzten Zeitraum intensiv auf Augenhöhe zusammenarbeiten, um kreative und nützliche Ideen zu vordefinierten oder selbst eingereichten Problemen zu erarbeiten, ist das Veranstaltungsformat ein Hackathon. Auch im Kulturbereich ist dieses Format schon seit mehreren Jahren beliebt, etwa um Augmented-Reality-Anwendungen für Forschungsmuseen zu entwickeln, und von 2014 bis 2022 zeigte der Kulturhackathon „Coding da Vinci“, welche Möglichkeiten in offenen Kulturdaten stecken. Auch in diesem Jahr werden weitere Ideen gemeinsam entwickelt. So sind beispielsweise kreative Ideen, wie Museen, Bildungs- und Kulturinstitutionen, Bibliotheken und Archive sich öffnen und verändern können, und wie sie es schaffen, unterschiedliche Menschen zu erreichen und zum Austausch anzuregen, Mitte Mai besonders gefragt. Im Museumsquartier Bern wird „Superpowers! Der Kultur-Hackathon“ stattfinden. Bei dieser Veranstaltung sind die interdisziplinären Teams gefordert, neue kreative Kulturformate zu entwickeln. Die Ideen werden im Anschluss von den Institutionen des Museumsquartiers Bern aufgenommen und gemeinsam weiterverfolgt. Einen Monat vorher, vom 10. bis zum 12. April 2024, findet im Rahmen der zweiten internationalen #DHJewish-Konferenz „The Value of the Digital“ in Potsdam auch wieder ein Hackathon statt.

Anzeige

Kultur Digital

Angebote von Museen

Seit Mitte Februar können wieder digitale Museumsprojekte in verschiedenen Kategorien für den DigAMus Award eingereicht werden. Es werden besonders gelungene digitale Museumsangebote im deutschsprachigen Raum ausgezeichnet.
digamus-award.de, Anmeldung

Rolle von Theater

Um den Zustand digitaler Kulturen und die Rolle von Theater in diesem digitalen Zusammenhang zu erkunden, unternimmt „The Respectful Nettheatrechannel“ Reflexionen zu „Theater und Digitalität“ und unterhält sich mit Gästen über die Verbindungen.
kunst.uni-koeln.de

Vergangenheit vom Internet

Eine der ältesten Funktionen bei Google, das Caching-Feature, wird vollständig eingestellt. Mit der Cache-Funktion war es möglich, eine Kopie einer Webseite zu öffnen, wenn diese offline war. Leonie Ziem fragt, ob jetzt das totale Vergessen im Internet droht.
deutschlandfunkkultur.de

Social Media und Kultureinrichtungen

Social-Media-Kampagne und das British Museum

Ausgelöst durch eine Social-Media-Kampagne chilenischer Aktivisten sieht sich das British Museum mit der Forderung konfrontiert, die riesige Moai-Statue „Hoa Hakananai’a“ auf die Osterinsel zurückzubringen, … und deaktivierte daraufhin Kommentare zu einem Beitrag.
edition.cnn.com

Anzeige

Mobile Anwendungen im Kulturbereich

Über den digitalen Guide zu „KunsthalleKarlsruhe@ZKM“

Da die Kunsthalle Karlsruhe sanierungsbedingt für die kommenden Jahre geschlossen ist, werden in der Ausstellung KunsthalleKarlsruhe@ZKM im Kulturquartier Highlights der Sammlung ausgestellt, die in verschiedenen Touren multimedial zu entdecken sind.
kulturinkarlsruhe.de, kunsthalle-karlsruhe.de

Kultur und Technologie

Über Sammlungsdaten, Museumssysteme und offene Zusammenarbeit

Lozana Rossenova und Lambert Heller berichten in ihrem Beitrag „Passion for Provenance (data): On collection data, museum systems and open collaboration via wikis“ über den Workshop „Provenance Loves Wiki: Provenance Research + the Wikiverse“, der im Januar stattfand.
blog.tib.eu

Cultural Entrepreneurship

„Fantasiemuskel“-Podcast

„Kulturelle Brücken bauen – mit Jakob Scherer“ ist Folge #30 des Fantasiemusel-Podcasts, in dem sich Friedrich von Borries und Torsten Fremer mit Jakob Scherer, dem Geschäftsführer des Vereins „Villa Aurora & Thomas Mann Haus“ in Los Angeles, unterhalten.
monopol-magazin.de

Studien rund um Kultur

Nichtbesucher:innen-Forschung

Kathrin Grotz stellt im Video die Perspektive auf die Besucherforschung im digitalen Raum vor. Sie macht deutlich, dass für das digitale Nicht-Publikum viele Fragen im Raum stehen und es wenig Foren, Netzwerke und Methoden gibt, Antworten zu finden.
YouTube

Kultur-Zahlen

40.000

Mehr als 40.000 Akten der nationalsozialistischen „Vermögensverwertungsstelle“ für Berlin und Brandenburg hat das Brandenburgische Landeshauptarchiv Mitte Februar veröffentlicht. Die veröffentlichten Dokumente umfassen 2,5 Millionen gescannte Seiten.
blha.brandenburg.de

Spaßkultur

Auf Linie

DoodleChaos präsentiert bei YouTube in der Playlist „Line Rider Collection“ auf verschiedene Musik abgestimmte Linienfahrende.
YouTube

Kultur-Zitat

„Wir geben mit der Förderung jungen Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit, das Ruhrgebiet mit originellen Experimenten und frischen Ideen zu bereichern,“ sagt Kulturministerin Ina Brandes zum Programm „Neue Künste Ruhr“, in dem für Projekte in den vier Bereichen Digitale Künste, Urban Art, Neuer Zirkus und Elektronische Musik 1,5 Millionen Euro bereitstehen.
land.nrw

Anzeige

Termine

23.02.2024 Wie gelingt uns der Wandel in den Organisationen? online
26.02.2024 Infoveranstaltung „Agile Methodenkompetenz“, online

01.03.2024 Barcamps, Hackathons, Booksprints & Co. …, online
04.03.2024 Das Digitale Publikum. Wer, Wie, Was …? online
06.-07.03.2024 German Creative Economy Summit, Hamburg
07.03.2024 Digitales Sammlungs­management, online
12.03.2024 #arthistoCamp, online
13.-17.03.2024 Bild und Raum, Erlangen
15.03.2024 digiS-Infotag zur Förderung für Berliner Kulturerbeinstitutionen, online
18.03.2024 Social Media. Was geht? online
21.-24.03.2024 Leipziger Buchmesse, Leipzig
25.-26.03.2024 Museum Digital Summit, online

Bildserie der Woche

Urushi. Japanische Lackkunst


prometheus-bildarchiv.de