Permalink

0

Newsletter 16. Oktober 2019

Kultur Trend

Digitales auf der Buchmesse

In der Buchbranche gehört mittlerweile die Digitalisierung zum Alltagsgeschäft, so Buchhändlerin Nina Hugendubel und eine aktuelle Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom liefert Antworten zum Nebeneinander von gedruckten Büchern und E-Books sowie einige Aussagen zu deren Lesern. Da jeder Vierte digitale Bücher nutzt, gehören zur Frankfurter Buchmesse also selbstverständlich auch als Medien des digitalen Buchgeschäfts Hörbücher und E-Books in verschiedenen Darreichungsformen: auf CDs, als Download, als Stream. Und die deutschen Verlage sind im Wandel begriffen, so sieht es Felix Stephan. Die Messe reagiert und bietet in diesem Jahr einen neuen Themenbereich, der die Welt der Hörbücher, Podcasts und Audio-Trends auf der Messefläche stärker in den Fokus rückt: Frankfurt Audio. Zu diesem Bereich gehört auch ein kleines Podcast-Studio, in dem Messebesucher selbst aktiv werden können. Ein anderer Bereich auf der Messe bietet Veranstaltungen für Künstler, Medienschaffende und Wissenschaftler. Mit „THE ARTS+“ und „B3 Biennale des bewegten Bildes“ haben sich hier zwei Events der internationalen Kunst- und Kulturszene mit dem Ziel zusammengeschlossen, die Potentiale der Digitalisierung für die Kreativwirtschaft zu nutzen und neue innovative Geschäfte zu entwickeln. Zum Thema „Realities“ etwa gibt es in Ausstellungen und interaktiven Installationen um die 100 Projekte und Werke in den Bereichen Videokunst, Film, Immersion, Games sowie Extended Reality und Künstliche Intelligenz. Für Bookstagrammer, BookTuber und Buchblogger hält beispielsweise James Trevino den Vortrag „How to create book art on Instagram“. Anschließend gibt es mit ihm eine Podiumsdiskussion.

Anzeige

Kultur Digital

Über die Zukunft des Kulturbetriebs

Monika Grütters beschreibt in ihrem Gastbeitrag „Vermittlung, Vernetzung, Verständigung“ die Zukunftspläne der Bundeskulturpolitik für den Kulturbetrieb. Sie sieht in dem Dreiklang eine Hilfe, die Chancen der Digitalisierung für die Kultur zu nutzen.
tagesspiegel.de

Über die Zukunft von Stadtmuseen

Ende September fand in Potsdam die Tagung „Smart Cities – Smart Museums? Stadtmuseen im kulturellen Wandel“ statt. Die Dokumentation stellt Videos der Vorträge, Graphic Recordings als PDF, Fotos und weitere Informationen online zum Nachlesen bereit.
kulturstiftung-des-bundes.de

Kulturkritik im Netz

In der Sendung „Essay und Diskurs“ stellt Corina Caduff dar, welche Folgen in der digital gewordenen Mediengesellschaft das Ringen um die Aufmerksamkeit für Künstler hat. Das Verhältnis von Künsten, Medien und Kritik beleuchtet auch Mercedes Bunz in ihrem Essay.
deutschlandfunk.de

Social Media und Kultureinrichtungen

Dance-Music-Szene

Hat sich die Art, wie Clubs, Konzerte und Künstler erlebt werden, verändert? Die Dokumentation „INSTA DJ“ von Pioneer DJ setzt sich mit den Einflüssen von Social Media auf die Dance-Music-Szene und den aktuell geltenden Erfolgskriterien kritisch auseinander.
amazona.de

#DecoloniseYourLife

Seit Montag läuft die Debatte „Decolonise Your Life“ des Goethe-Instituts  auf WhatsApp und Telegram. Nach einer Anmeldung kann dort der Chat internationaler Experten zum Thema kulturelle Aneignung einerseits verfolgt und andererseits mitgestaltet werden.
facebook.com

Anzeige

Mobile Anwendungen im Kulturbereich

„Kosmos Kaffee AR“

Zuhause oder unterwegs kann via Augmented Reality mit der App „Kosmos Kaffee AR“ eigener Kaffee angepflanzt werden. Die App ermöglicht die Regulierung von Wasserhaushalt und Sonnenbedarf der Kaffeepflanze und das Betrachten ihrer Blüten und Früchte.
deutsches-museum.de, App Store, Google Play

„Erlebnisguide“

Braune Schilder an den Autobahnen weisen auf Sehenswürdigkeiten in der Umgebung hin und die App „Erlebnisguide“ informiert auf Höhe des jeweiligen Schildes in Baden-Württemberg akustisch darüber. Gleichzeitig zeigt eine Karte, wie das Ziel am besten zu erreichen ist.
teckbote.de, App Store, Google Play

Kultur und Technologie

Impulse der EDV-Tage für Kulturinstitutionen

Mitte September gab es bei den diesjährigen EDV-Tagen drei Themenschwerpunkte. Zunächst drehte es sich um die Zukunft von Depots und Magazinen, dann um das elektronische Erschließen von Museumsbeständen und schließlich um deren digitale Präsentation.
onetz.de

Cultural Entrepreneurship

Hochschule, Abschluss, Beruf

Mit der Online-Plattform „ndion“ möchte der Rat für Formgebung das Wissen rund um die Themen Design, Marke und Innovation für größere Zielgruppen verfügbar machen und Nachwuchsdesignern eine Plattform bieten, die den Einstieg ins Berufsleben erleichtert.
german-design-council.de, ndion.de

Studien rund um Kultur

„Die Gaming-Trends 2019“

Gaming ist Gesellschaftstrend. Das zeigt die aktuelle Bitkom Studie zu den Gaming Trends 2019. Hier gibt fast jeder zweite Befragte an, regelmäßig Video- oder Computerspiele zu spielen. Allerdings sind die Zahlen in den Altersklassen höchst unterschiedlich.
gamers.de, PDF

Kultur-Zahlen

10

Zehn Angebote aus Berliner Museen, wie Online-Projekte, digitale Sammlungen, Apps, 360-Grad-Rundgänge oder Virtual-Reality-Anwendungen, werden als Beispiele für die zunehmende Digitalisierung in Museen auf dem Museumsportal Berlin vorgestellt.
museumsportal-berlin.de

Spaßkultur

Mensch-Technologie-Gespräche

„System32Comics“ ist eine Comic-Serie von Andrew Gale, in der er Alltagserfahrungen mit technischen Geräten rund um den Computer aufgreift.
boredpanda.com

Kultur-Zitat

„Die Weiterentwicklung des Kultuerbeportals Niedersachsen hin zu einer größeren Nutzerfreundlichkeit ist ein wichtiges Projekt. So bieten wir noch mehr Menschen auf der ganzen Welt einen Zugang zu den zahlreichen digitalisierten Kulturschätzen der niedersächsischen Museen und Sammlungen,“ sagt Björn Thümler, Niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur, bei der Präsention des neuen Designs.
hildesheimer-presse.de

Termine

17.10.2019 Buchmesse #pubnpub Meetup, Frankfurt am Main
21.10.2019 Mind the Gap – Digital-Bootcamp für Kunst & Kultur, Bochum
21.-23.10.2019 Berliner Herbsttreffen der Museumsdokumentation, Berlin
24.10.2019 Digital Engagement for Museums, Wien
25.10.2019 Digital Summit, Amsterdam
25.-26.10.2019 WikidataCon 2019, Berlin
27.10.2019 Erhaltung und Digitalisierung von Videokunst, Zürich
27.-31.10.2019 European Cultural Heritage Summit, Paris
30.10.2019 #MehralsSteine, Berlin
30.10.2019 Band oder Byte? Luzern
30.-31.10.2019 Master. Digital Officer & Data Science im Kultursektor, Köln
31.10.-01.11.2019 Zugang Gestalten! Frankfurt am Main

04.-05.11.2019 Offene Archive – 5. Konferenz mit ArchivCamp, Berlin
05.-06.11.2019 Abschlusstagung „Objekte im Netz. …“, Nürnberg
07.-08.11.2019 Aufbruch nach Europa! Transform the Culture, Essen
07.-10.11.2019 Museums 2030 – Sharing recipes for a better future, Tartu
07.-10.11.2019 Kunstvermittlung 4.0. Relationen On- & Offline – …, Paderborn
08.11.2019 Einführung. Digitale Strategien in Kulturbetrieben, Köln
14.-16.11.2019 Chancen und Nebenwirkungen – Museum 4.0, München
15.-16.11.2019 12. BibCamp, Köln
20.11.2019 Play with data. Creative re-use and digital experiences, online
21.-22.11.2019 Master. Digital Officer & Data Science im Kultursektor, Köln
22.11.2019 ShareCare X, Amsterdam
25.11.2019 Hacking heritage, online
28.-29.11.2019 Exploring Heritage – Museums mediating archaeology -…, Xanten

Bildserie der Woche

Kaffee. Internationale Genusskultur


prometheus-bildarchiv.de