Permalink

0

Newsletter 1. April 2020

Kultur Trend

Dokumentation der Gegenwart für die Nachwelt

Mittendrin in der Pandemie, in der Corona-Krise, haben Wissenschaftler aus Gießen, Bochum und Hamburg ein Projekt zur Dokumentation gestartet. Das Online-Portal „coronarchiv“ ist allen zugänglich. Ab sofort werden dort Erlebnisse, Gedanken, Medien und Erinnerungen zur Corona-Zeit gesammelt. Damit soll eine spätere Rückschau auf die Ereignisse des Jahres 2020 ermöglicht werden. Gesucht werden freiwillige „Corona-Archivare“, die aktiv an dem Projekt mitwirken, Kinder und Jugendliche sind aufgerufen, ihren Alltag in der Corona-Krise in Form von Foto, kurzen Video- oder Audiodokumenten, kreativen oder sachlichen Text, in Interviews, einem Plakat oder einer Collage zu dokumentieren und bis Mitte Mai einzureichen. In Österreich lädt das Institute of Science and Technology Austria alle über 14 Jahre dazu ein, an einem kollektiven Tagebuch mitzuwirken, dem „CoKoNet“, mit dem die Auswirkungen der Einschränkungen auf unser gemeinschaftliches, soziales Kontaktnetzwerk möglicherweise besser zu verstehen sind, um so aus der jetzigen Situation für zukünftige Herausforderungen zu lernen. Auch das Kreisarchiv Siegen-Wittgenstein würde sehr gerne Quellen zu dieser Ausnahmesituation archivieren und bittet darum, Dokumentationen zu den Auswirkungen der Pandemie nach der Krise zur Verfügung zu stellen. Und für das Sammlungsprojekt zur Stadtgeschichte „Corona in Wien“ ruft das Wien Museum die Bevölkerung auf, Fotos einzusenden, die zu einem visuellen Tagebuch werden. Im zweiten Schritt ist eine Ausstellung mit bis zu 500 physischen Gegenständen geplant.

Anzeige

Kultur Digital

Quarantäne in der Kultur

Martina Grohmann, Holger Simon und Olaf Zimmermann diskutierten im SWR2-Forum, was die momentane Auszeit für die Kulturschaffende bedeutet, wie gefährdet die Kulturbranche ist und welche Auswirkungen die kulturelle Zwangspause auf die Gesellschaft hat.
swr.de

Digitaler Wandel im Alltag

Mitte März fand das öffentliche Online-Symposium „Staging Complexity. Ein Labor zu Kunst und Theater im digitalen Zeitalter“ der Initiative Cheers for Fears statt. Es ging um das Potenzial, aber auch um die Grenzen des Digitalen in Gesellschaft, Kultur und Kunst.
cheersforfears.de, YouTube

Graffiti-Flächen in der Umgebung

Flächen, die als legale Wände für Graffiti-Kunstwerke freigegeben sind, werden auf der Online-Plattform „Halls of Fame in Mönchengladbach“ ebenso wie die dort entstandenen Kunstwerke präsentiert. Das Angebot richtet sich an Anfänger, Profis und Eigentümer.
rottenplaces.de, hallsoffame-mg.de

Social Media und Kultureinrichtungen

#KulturBB

Videos, Streams, Podcasts, Audiofiles, Tweets und Nachrichten, die mit dem Hashtag #KulturBB versehen sind, werden auf der Website „Digitale Kultur im Land Brandenburg“ präsentiert und Kultur-Akteure sind eingeladen, diesen virtuellen Kultur-Marktplatz mit Angeboten zu füllen.
mwfk.brandenburg.de, kultur-bb.digital

#StayHomeGoViral

Natural Habitat ist ein virtuelles Museum für Internet-Kunst, das 2019 von Alex Kälin in Zürich gegründet wurde. Die aktuelle Online-Ausstellung zeigt Kreativität in Corona-Zeiten. Eigene Objekte können per Hashtag #StayHomeGoViral vorgeschlagen werden.
natural-habitat.com

Mobile Anwendungen im Kulturbereich

„RETRO STATION Recklinghausen“

Anhand interaktiver 3D-Dioramen lässt sich per Augmented-Reality-App die einstige Zechendichte in Recklinghausen und Umgebung nachvollziehen und Wissenswertes rund um das Thema Bergbau gibt es unter anderem per Chat mit einer Skulptur von Erich Bödeker.
lokalkompass.de, App Store, Google Play

„Marbacher Literaturmuseen“

Zu Hause in den Dauerausstellungen der Marbacher Literaturmuseen Exponate erkunden, Briefe lesen, in Manuskripten blättern, Dinge ins Archiv zurückverfolgen, sich Geschichten erzählen lassen und Exponate mit Freunden teilen, ist kein Problem mit der App der Museen.
marbacher-zeitung.de, dla-marbach.de

Kultur und Technologie

Augmented Reality in der Kunst

Für das diesjährige „Festival of the Impossible“ von Adobe sind Einreichungen von Künstlern zum Konzept der Identität und der Bedeutung von Heimat mit Hilfe von Augmented Reality gefragt. Einreichungen für die virtuelle Kunstausstellung sind noch bis Ende April möglich.
festivaloftheimpossible.com

Cultural Entrepreneurship

Zurückziehen und dann durchstarten

Martin Juhls ist der Meinung, dass Kultureinrichtungen und ihre PR- und Marketing-Teams die aktuelle Ruhephase nutzen können, um mit klarer Struktur und neuer Motivation in die nächste Spielzeit oder das nächste Projekt zu starten.
kulturmanagement.net

Studien rund um Kultur

Anderes Nutzungsverhalten in der Corona-Krise

Audio-Streaming verändert sich gerade. Das hat der Streamingdienst Deezer bei der Beobachtung des Nutzungsverhaltens in den ersten drei Märzwochen festgestellt. Mood-Playlists haben ein Wachstum von zum Teil 335 Prozent, die Hördauer stieg um rund 14 Prozent, …
amp.wuv.de

Kultur-Zahlen

10

Im aktuellen Zehnerpack auf dem Blog der staatlichen Museen zu Berlin gibt es diesen Monat zehn künstlerische Vorschläge für zu Hause. Zu den 10 Dingen, mit denen sich die Zeit daheim so angenehm wie möglich gestalten lässt, gehört nicht „Händchen halten“.
blog.smb.museum

Spaßkultur

#betweenartandquarantine und #tussenkunstenquarataine

Inspiriert durch den Instagram-Account @tussenkunstenquarantaine hat das J. Paul Getty Museum in Los Angeles dazu eingeladen, in die Online-Sammlungen von Getty einzutauchen, ein Kunstwerk auszuwählen und es mit alltäglichen Haushaltsgegenständen nachzustellen.
smithsonianmag.com, @Getty, @tussenkunstenquarantaine

Kultur-Zitat

„Eine der großen Veränderungen, die wir in der Zeit nach der Coronakrise erleben werden: Wir werden nicht nur unser digitales Angebot erweitert haben, weil es derzeit unsere einzige Kommunikationsplattform ist; auch unser Publikum wird gelernt haben, mit diesen Angeboten umzugehen und sie als Teil des Museums zu begreifen.“ Max Hollein, Direktor des Metropolitan Museums in New York.
oe1.orf.at

Termine

08.04.2020, 19 Uhr Digitale Vernissage von kunsthallerevisited.com, im virtuellen Eröffnungsraum

11.-17.05.2020 MuseumWeek, Twitter
12.05.2020 A Step-By-Step Guide to Museum Podcasting, London
16.-17.05.2020 Kick-Off CODING DA VINCI Saar-Lor-Lux, Esch-sur-Alzette
17.05.2020 Internationaler Museumstag

Bildserie der Woche

Friedrich Hölderlin. 250. Geburtstag


prometheus-bildarchiv.de